Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grenzenloses Stadtmarketing

Mit einem Empfang in den neu renovierten Büroräumlichkeiten der alten Musikschule wurde die WISTA mit Geschäftsführer Christian Märk der Öffentlichkeit präsentiert.

WISTA steht für die neu gegründete Bludenzer Wirtschaftsstandort- und Entwicklungsgesellschaft.

„Ein Unternehmen hat sich seit der Firmengründung bereits angesiedelt“, zeigte sich Stadtchef Othmar Kraft überrascht vom erfolgreichen Start. „Eine Welle von wichtigen Investitionen ist schon auf Schiene“, versicherte Landesrat Siegi Stemer beim Wirtschaftsempfang. Im vergangenen August gründete der Bludenzer Bürgermeister mit seinem Amtskollegen Johann Zeh aus Lindenberg im Allgäu eine deutsch-österreichische Firma mit Niederlassungen in beiden Orten. Dank der juristischen Federführung von Stadtamtsdirektor Albert Wittwer und Hauptamtsleiter Roland Kappel sowie durch den Einsatz von Altstadtrat Alfons Feuerstein und Landesrat Manfred Rein wurde in Rekordzeit ein von der EU gefördertes Projekt mit dem gemeinsamen Ziel, möglichst viele Betriebe anzusiedeln, auf die Beine gestellt. Der aus Hohenems stammende Jurist Christian Märk wurde dabei als Geschäftsführer eingestellt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Grenzenloses Stadtmarketing
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.