AA

Grenzenlose Linie 51/351 nun im Fahrplan fixiert

Göpf Spirig, Karl Heinz Winkler, Raimund Frick, Walter Dierauer, HR. Kuhn und H. Koller.
Göpf Spirig, Karl Heinz Winkler, Raimund Frick, Walter Dierauer, HR. Kuhn und H. Koller. ©Bettina Maier
Österreichische und Schweizer Verkehrsverbünde präsentierten neuen Bus.

Dornbirn, Lustenau, Heerbrugg. Sie sind blau-weiß und fahren seit dieser Woche die grenzüberschreitende Verbindung von Heerbrugg (CH) über Lustenau bis zum Dornbirner Bahnhof: Zwei neue RTB-Rheintal-Busse bieten jeweils rund 40 Fahrgästen Platz. Sie sollen die Rheintaler Gemeinden auf Schweizer und österreichischer Seite noch besser verbinden und die bereits bestehenden Busse ergänzen.

Fahrgastzahlen steigen

Grenzüberschreitender Verkehr ist seit Jahren ein Thema, und die Nachfrage nach Busverbindungen auf die „andere“ Seite des Rheins steigt stetig, weiß Hans-Ruedi Kuhn von RTB Rheintal: „Wir haben seit Inbetriebnahme 2008 ständig steigende Frequenzen. 2010 beförderten wir 145.000 Fahrgäste. 2011 waren es bereits 191.000 Personen. Im Schnitt sind das 500 Gäste pro Tag, die mit der Linie 351 von Heerbrugg nach Dornbirn fahren.“ Und diese Zahl soll in den nächsten Jahren weiter steigen – auch durch den Halbstundentakt unter der Woche. Karl Heinz Winkler vom Landbus Unterland freut sich, dass das überregionale Versuchsprojekt „Linie 51“ (in der Schweiz Linie 351) bereits im vierten Jahr erfolgreich betrieben wird. Er verweist auf die schnelle Verbindung, die nun seit dem Fahrplanwechsel 2011 im Fahrplan verankert ist: „Der Bus braucht rund 23 Minuten von Heerbrugg zum Dornbirner Bahnhof. Ein Auto ist nicht schneller.“ Der Kostenanteil des Landbusses Unterland an dieser Linie beträgt rund 300.000 Euro.

 

Text: Bettina Maier

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Grenzenlose Linie 51/351 nun im Fahrplan fixiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen