AA

Grenzüberschreitende Kooperation bringt Gäste nach Vorarlberg

Schwarzach - Die strategische Allianz von Vorarlberg Tourismus und Bodensee-Airport Friedrichshafen trägt Früchte – ab diesen Winter kommen über die neue Destination Rotterdam holländische Winterurlauber nach Vorarlberg. Video im Bericht

Zur Stärkung des Tourismus in Vorarlberg setzen Vorarlberg Tourismus und der Bodensee-Airport Friedrichshafen seit Jahren verstärkt auf Kooperation. Mit Erfolg: Ab der kommenden Wintersaison wird die holländische Fluglinie Transavia erstmals zwei Mal pro Woche die Strecke Rotterdam-Friedrichshafen bedienen.

Holland ist mittlerweile für Vorarlberg der viertwichtigste Herkunftsmarkt. Von 2000 bis 2007 sind die Gäste-Ankünfte aus den Niederlanden um mehr als 35 Prozent angestiegen. Mit dieser zukunftsträchtigen Destination wird ein weiteres großes Potenzial an Gästen erschlossen.

„Die vergangenen Wintersaisonen haben gezeigt, dass durch den Flughafen Friedrichshafen immer mehr internationale Gäste das Tourismus-Angebot in Vorarlberg nutzen. Wir rechnen durch die neue Strecke mit rund 3.500 zusätzlichen Ankünften in der Bodenseeregion. Ein Großteil davon werden Wintergäste sein, die ihren Skiurlaub in Vorarlberg verbringen“, zeigt sich Christian Schützinger, Geschäftsführer von Vorarlberg Tourismus, erfreut.

Der Grund: Die Fluglinie Transavia bewirbt die neue Destination Rotterdam-Friedrichshafen in ihrem Heimmarkt Holland unter dem Slogan „Fly to Ski in Vorarlberg“. Dazu hat diese auf deren Buchungsplattform den Flughafen Friedrichshafen auch um den Zusatz Vorarlberg ergänzt.

Interview mit Flughafengeschäftsführer Hans Weiss

Interview mit Vorarlberg Tourismus GF Christian Schützinger

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Grenzüberschreitende Kooperation bringt Gäste nach Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen