AA

Gregor Günther beendet seine Karriere

Der Kapitän verlässt das Bregenzer Schiff: Gregor Günther beendet im Sommer seine Karriere als aktiver Leistungssportler und wird für die 2. Bregenzer Mannschaft auf Torejagd gehen.

Neben den beruflichen (Günther arbeitet als Projektmanager in einer Bank) und gesundheitlichen Gründen (Rücken) gibt es einen dritten, sehr erfreulichen Grund für seine Entscheidung. Seine Frau Karin brachte am Dienstag Abend ihr zweites Kind auf die Welt. Niklas Günther bekam ein Schwesterchen mit dem Namen Emilia Chiara.

1978 geboren begann er seine Handballkarriere 1991 bei A1 Bregenz. Über die Bregenzer Jugend und das U21 spielte er sich rasch in die 1. Mannschaft, mit der er viele Erfolge feiern durfte. So war er für alle 6 Meistertitel und 4 Cupsiege mitverantwortlich, 44 Mal trug er das Österreichische Nationaldress, 47 Mal trat er für A1 Bregenz im Europacup an. Seit dem Sommer 2005 führt er das Team als Mannschaftskapitän an.

In all diesen Jahren spielte er eine enorm wichtige Rolle vor allem in der Verteidigung, im Deckungszentrum war er in unzähligen “Handball-Schlachten” der Turm, an dem sich seine Mitspieler orientierten.

Das Bregenzer HLA-Team verliert mit seinem Kapitän ein absolutes Vorbild in Punkto Einstellung und Einsatz. Er wird dem Verein aber auf jeden Fall erhalten bleiben – nicht nur als Spieler der 2. Mannschaft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gregor Günther beendet seine Karriere
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen