AA

Grausiges Foto-Shooting mit Spears

©AP
Britney Spears soll sich bei einem Foto-Shooting für ein Exklusivinterview mit dem US-Klatschmagazin "OK!“ total daneben benommen haben.

Spears habe tatenlos zugesehen, wie ihr Hund einen Haufen auf einem 6.700 Dollar (4.900 Euro) teuren Designerkleid hinterlassen habe, berichtete Chefredakteurin Sarah Ivens. Außerdem habe der 25 Jahre alte Popstar ein Kleid beschmiert und regelrecht “als Serviette“ benutzt, sagte Ivens am Mittwoch der Nachrichtenagentur AP.

Mehrfach sei die Sängerin auf der Toilette verschwunden und habe dabei gar nicht damenhaft die Tür offengelassen. Sie habe die Kleider, die für die Aufnahmen am 19. Juli zur Verfügung gestellt worden seien, als nicht sexy genug kritisiert und sei schließlich nach rund drei Stunden mit geliehener Kleidung im Wert von mehr als 14.000 Dollar davon gerauscht, berichtete Ivens weiter. “So etwas habe ich noch nie gesehen“, sagte die Chefredakteurin.

Mitarbeiter Spears’ hatten dem Klatschmagazin demnach ein Exklusivinterview angeboten, das einem Comeback der zweifachen Mutter auf die Sprünge helfen sollte. Die Bilder wurden nicht veröffentlicht. Spears brauche künftig gute Berater, erklärte Ivens: “Sie hat Talent. Aber sie muss einfach Prioritäten setzen, glaube ich.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Grausiges Foto-Shooting mit Spears
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen