Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Gratis“-Zigaretten mit fremder Bankomatkarte

Ein 16-Jähriger muss sich vor Gericht verantworten.
Ein 16-Jähriger muss sich vor Gericht verantworten. ©VOL.AT/Stiplovsek
16-Jähriger wusste gefundene Geldtasche zu nutzen, nun muss er 480 Euro Strafe zahlen

von Christiane Eckert/VOL.AT

Eine Vorstrafe hat der junge Mann bereits, ein zweiter Vorfall brachte dann nochmals 400 Euro Strafe und nun kam der dritte Vorfall dazu. Dieses Mal fand der junge Mann eine fremde Geldtasche mit 70 Euro. Die Bankomatkarte nutzte der Teenager um sich kontaktlos und ohne Pincode Zigaretten zu verschaffen. Rund 13 Mal kam er so zu Tabakwaren.

Gefilmt und geschnappt

Doch der junge Mann wurde beim Zigarettenautomaten gefilmt und polizeilich vorgeladen. Die Mutter brachte die Geldtasche zur Polizei, sie wusste, dass es nicht das Portemonnaie ihres Sohnes war. Nun versprach der 16-Jährige, den Schaden von 135 Euro von seinem ersten Lehrlingsgehalt zu bezahlen und auch die Strafe von 480 Euro. Das Urteil ist allerdings nicht rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • „Gratis“-Zigaretten mit fremder Bankomatkarte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen