AA

Graffiti-Workshop "Tsunami"

SchülerInnen der 4c-Klasse präsentieren Graffitikunst
SchülerInnen der 4c-Klasse präsentieren Graffitikunst
Graffiti - Workshop

Bregenz. Am vergangenen Samstag konnte bei idealen Wetterbedingungen der Graffiti-Workshop “Tsunami” der 4c-Klasse des Bundesgymnasiums Blumenstraße erfolgreich durchgeführt werden.

Diese gemeinsame Sprayaktion der 24 SchülerInnen der 4c war gleichzeitig Abschluss und Höhepunkt eines umfangreichen Projektes in Bildnerischer Erziehung unter der Leitung von Frau Prof. Maria Messmer. Vorausgegangen waren mehrwöchige Vorbereitungen mit Informationen zu Geschichte, Styles, Herstellungsverfahren und Künstler. Des Weiteren wurden Ideen gesammelt, die von den SchülerInnen in Skizzen, figürlichen Darstellungen (Characters), themenbezogenen Motiven im Comic-Style und Graffitischriften umgesetzt wurden. Thematisiert wurden außerdem das illegale Sprayen im öffentlichen Raum und mögliche Konsequenzen.

Die Auseinandersetzung mit dem Workshop-Thema “Klimawandel bzw. Naturkatastrophen” und deren Folgen, die durch die jüngsten Ereignisse in Japan zusätzlich noch an Aussagekraft gewonnen haben, ist auf einen Vorschlag der SchülerInnen zurückzuführen.
Mag. Günther Willi von der Stadt Bregenz vermittelte den SchülerInnen für dieses Projekt eine 40 Meter lange Außenwand im Areal der Bregenzer Stadtwerke.
Mit Jens Gander konnte auch ein professionellen Sprayer gewonnen werden, der vorab mit einem befreundeten Künstler Grundierung und Hintergrund der Wandfläche ausführte. Allen TeilnehmerInnen des Workshops wurden authentische Einblicke in die Arbeitsweise eines Sprayers und Möglichkeiten der technischen Umsetzung vermittelt. Super Wetter und coole Stimmung begleiteten die außergewöhnliche Sprayaktion und alle SchülerInnen waren mit großer Begeisterung im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Graffiti-Workshop "Tsunami"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen