Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gottwald kämpfte um Platz zwei

Hannu Manninen hat sich in der Nordischen Kombination in Seefeld zum Doppelsieger des Wochenendes gekürt. Felix Gottwald hat hart um seinen zweiten Platz gekämpft.

Manninen lief am Sonntag in der 15-km-Loipe in Seefeld von Platz elf an die Spitze und gewann nach dem Sprintbewerb am Vortag auch den Einzelbewerb. Ein kämpferischer Felix Gottwald sorgte mit Platz zwei für einen versöhnlichen Abschluss für das ÖSV-Team nach dem weniger guten Abschneiden am Samstag. Gottwald kam mit 8,8 Sekunden Rückstand ins Ziel, Rang drei ging an den Laufschnellsten, den Deutschen Sebastian Haseney (+18,1 Sek.). Manninen kam Weltcup-Leader Ronny Ackermann (716 Punkte) in der Gesamtwertung bis auf sechs Zähler nahe.

„Ich habe sehr hart kämpfen müssen, dass ich an Manninen dran bleibe. Ich habe derzeit noch nicht die hundertprozentige Form im Laufen, daher habe ich auch keine Führungsarbeit leisten können und bin taktisch gelaufen. Hannu ist aber in Topform, ihm sind taktische Geplänkel egal”, resümierte Gottwald nach seinem dritten zweiten Platz in dieser Saison. Gottwald war schnell gestartet und schon vor dem Ende der ersten Runde hatte er ebenso wie Lajunen und zwei weitere Läufer auf den Führenden Michael Gruber aufgeschlossen.

Der 24-jährige Salzburger hatte zuvor mit Sprüngen auf 97 und 92,5 Meter zum sechsten Mal den Sprungbewerb bei den Kombinierern für sich entschieden. „Mit den Sprüngen war ich zufrieden, aber meine Laufform muss ich bis zum Weltcup in Japan finden”, sagte Gruber. Der geplante Bewerb in Strbske Pleso hatte ja aus finanziellen Gründen ersatzlos gestrichen werden müssen, womit die Kombinierer nun erst ab 23.1. in Nayoro sowie danach in Sapporo wieder um Weltcup-Punkte kämpfen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Gottwald kämpfte um Platz zwei
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.