AA

Gorbach unterstützt Tagesvignette

Verkehrsminister Hubert Gorbach (BZÖ) hofft, dass die Tagesvignette für Bregenz rasch eingeführt werden kann. Derzeit lege sich Finanzminister Karl-Heinz Grasser quer. Dieser befürchte Einnahmensverluste.

Er habe einen Gesetzesentwurf vorbereitet, damit das Mautgesetz und die Mautverordnung für diese Ausnahme adaptiert werden können, so Gorbach. Es wäre einen Versuch wert, so der Vizekanzler. “Ob sie den erwünschten Erfolg hat, die Entlastung der Stadt Bregenz, darf bezweifelt werden. Aber es gibt Studien, die das behaupten und ich unterstütze das weiterhin”, so Gorbach gegenüber Radio Vorarlberg (ORF).

Er selbst habe die Schwierigkeiten in der Umsetzung unterschätzt, so Gorbach. Derzeit lege sich der Finanzminister quer, er befürchte Einnahmenverluste durch den geringeren Verkaufswert. Gorbach will nach eigenen Angaben mit Grasser noch einmal diskutieren.

  • Bericht: Demonstration für Vignettenbefreiung
  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gorbach unterstützt Tagesvignette
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen