Google 4.0 – Tracking auch ohne Cookies

Google Analytics 4 ist auf den Datenschutz ausgerichtet. Es ist hochgradig skalierbar, um sich an die verändernden Anforderungen anzupassen und gibt ein vollständiges, relevantes, zeitnahes Verständnis der Customer Journey.

Die Wienerin Angelika Hrubi startete ihre Karriere im europäischen Google-Hauptquartier in Dublin. Seit 2017 kümmert sie sich nun bei Google Österreich um den Bereich programmatische Werbung und gilt als absolute Expertin in Sachen Cookieless Future und Privacy.

Google Analytics 4 (GA4) – was sind die großen Veränderungen bzw. Neuheiten?

Um Marketer:innen dabei zu unterstützen, langfristig einen besseren ROI zu erzielen, entwickeln wir ein neues, intelligenteres Google Analytics. Das Kernstück ist maschinelles Lernen, um automatisch hilfreiche Erkenntnisse zu gewinnen. Es ist datenschutz-zentrisch designt, sodass man sich auf Analytics verlassen kann, selbst wenn Branchenänderungen wie Einschränkungen bei Cookies und Kennungen Lücken in Ihren Daten schaffen. Das neue Google Analytics wird die wesentlichen Erkenntnisse liefern, die man benötigt, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

Was sind die Vorteile von GA4 verglichen mit den vorangegangenen Versionen?

Meiner Meinung nach liegt ein fundamentaler Vorteil von Google Analytics 4 im neuen Datenmodell, das ein grundlegendes Thema adressiert: Einen einheitlichen Blick auf die Customer Journey mit Berichten, die standardmäßig geräte- und plattformübergreifend sind. Dank dem datenschutz-zentrischem Design kann man besser verwalten, wie man seine Analytics-Daten erfassen, speichern und verwenden möchte. Da sich die Technologielandschaft ständig weiterentwickelt, ist GA4 darauf ausgelegt, sich an eine Zukunft mit oder ohne Cookies anzupassen. Es verwendet einen flexiblen Messansatz und wird in Zukunft eine Modellierung beinhalten, um gewisse Lücken zu füllen, wo Daten möglicherweise unvollständig sind.

Stichwort Datenschutz: Welche Änderungen gab es diesbezüglich bei GA4?

In Google Analytics 4 haben wir drei zusätzliche Daten Features mit Relevanz für den Datenschutz eingeführt. Bei der Datenerhebung in GA4 werden keine IP-Adressen protokolliert oder gespeichert. Es werden alle IP-Adressen gelöscht, die von Nutzer:innen in der EU erhoben werden, bevor sie über EU-Domains und -Server aufgezeichnet werden. Darüber hinaus können in Analytics folgende Funktionen deaktiviert werden:

  • Erhebung von Daten für Google-Signale für einzelne Regionen
  • Erhebung detaillierter Standort- und Gerätedaten für einzelne Regionen

Denn Google legt großen Wert darauf, Daten zu schützen und vertraulich zu halten.

Angelika Hrubi
Alter: 40
Wohnort: Wien
Firma: Google Österreich, Google Marketing Plattform Lead, Österreich
Mich inspiriert: Menschen, die komplexe Sachverhalte einfach auf den Punkt bringen z.B. Avinash Kaushik

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 6
  • Google 4.0 – Tracking auch ohne Cookies
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.