AA

Gold und Silber für die Jung-Chemiker der HTL Dornbirn

Schüler der HTL Dornbirn gewannen Gold und Silber
Schüler der HTL Dornbirn gewannen Gold und Silber ©HTL Dornbirn

Dornbirn. Zum zweiten Mal entsandte die Abteilung Chemie zwei Schüler der HTL Dornbirn zur Teilnahme am internationalen Grand Prix Chimique in das Kreisberufsschulzentrum Ellwangen (BRD).

Für Österreich kämpften Florian Hämmerle (4. Jahrgang) und Katja Schuler ( 5.Jahrgang). Begleitet wurden die beiden von Dr. Inge Eberhard und Prof. DI Rudolf Sams. Bereits bei ihrer Teilnahme vor zwei Jahren in Zagreb, waren die Schüler im guten Mittelfeld platziert. Doch diesmal klappte es für die vordersten Ränge.

Florian erreichte den zweiten Platz und damit die Silbermedaille. Katja stieg auf dem Siegespodest eine Stufe höher und nahm als Siegerin des Wettbewerbes die Goldmedaille mit nach Österreich. Wie bei jedem Grand Prix war das chemische Wissen aller Kandidaten auf sehr hohem Niveau.

„Der Grand Prix Chimique ist ein internationaler Wettbewerb, bei dem sich die Schüler berufsbildender Schulen in anspruchsvollen Aufgaben der technischen Chemie messen. Die Kandidaten aus den 11 Teilnehmerländern zeigen in zwei Labortagen ihr praktisches chemisches Können,“ berichtet DI Sams. Die Kandidaten aus unterschiedlichsten Schulen, Regionen und Ländern lernen sich innerhalb einer knappen Woche kennen und erfahren, dass ein gemeinsames Projekt sehr stark verbinden kann. Sogar die hebräische Schrift der Teilnehmer aus Israel stellte kein Problem dar. Während in den anderen Ländern die Vorbereitungen für die nationalen Ausscheidungen für den nächsten Grand Prix beginnen, stellt sich die HTL Dornbirn einer zusätzlichen Herausforderung: „Wir blicken erwartungsvoll, freudig und angespannt in das Jahr 2011, das „Jahr der Chemie“ – und das Jahr, in welchem der Grand Prix Chimique erstmals in Dornbirn stattfinden wird.“

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Gold und Silber für die Jung-Chemiker der HTL Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen