Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

BORG Werkstatt lud zum Neujahrskonzert

Höhepunkt des Neujahrskonzertes in der Aula des BORG Götzis: Der Auftritt der Swing Werk Big Band
Höhepunkt des Neujahrskonzertes in der Aula des BORG Götzis: Der Auftritt der Swing Werk Big Band ©Veronika Hotz
Götzis (ver) Unter dem Motto von Martin Luther „Was immer du vorhast, tu es gleich. Es gibt nicht endlos viele Morgen“ fand das 22. Neujahrskonzert der BORG Werkstatt in der Aula des Götzner BORG statt. 
Neujahrskonzert 2016

Nach der Begrüßung durch Direktor Thomas Rothmund, der auf den musikalischen sowie den sozialen Aspekt des Neujahrskonzertes aufmerksam machte, hieß Jose Oberhauser – Obmann der BORG Werkstatt – die zahlreichen Konzertgäste und Ehrengäste willkommen. Neben Marlies Küng-Rüdisser, die extra wieder aus Indien angereist war, ließen sich auch Altlandeshauptmann Herbert Sausgruber, Markus Inama und Vizebürgermeister Clemens Ender sowie Christoph Kurzemann als Vertreter der Gemeinde das stimmungsvolle Konzert zum Beginn des Jahres nicht entgehen. 

Jazzklänge und Spenden für soziale Projekte

Die Gruppe „Miles Ahead“ mit Daniel Fleps, Petra Oberhauser, Klaus Peter, Michael Oberhauser und Markus Gassner ließ gleich zu Beginn groovige Rhythmen und Melodien erklingen. Das Indienprojekt stand danach im Mittelpunkt. Unter dem Motto „Arbeit statt Almosen“ übergab Jose Oberhauser dieses Jahr einen Scheck über 5000.- Euro an Marlies Küng-Rüdisser. Die Geldspende werde sehr gut im Projekt Webwerk und für einen neuen Brunnen gebraucht, betonte Küng-Rüdisser. Der BORG Werkstatt Obmann wies aber auch auf das Projekt „Kinderhaus in Aricesti“ hin. Der nächste Hilfsgütertransport nach Rumänien sei im April/Mai 2016 geplant, so Oberhauser.

Neue Projektideen und gefühlvolles Konzert

Weiters solle auch das „Roma“ Projekt „Elijah“ und die Schulausbildung der Romas langfristig unterstützt werden und nicht zu kurz kommen. Ein weiterer Schwerpunkt in den künftigen Hilfsaktionen der BORG Werkstatt stelle das Projekt „Flüchtlinge“ dar. Hier wurden Projektideen von Ulla Ebenhoch, Corinna Kuster und Markus Sila vorgestellt, bevor die beiden Chöre „Sunflowers“ und VOX (Voices of Xiberg) unter der Leitung von Florian Kresser mit einem eindrucksvollen Liedrepertoire unterhielten. Das Neujahrskonzert sei das einzige gemeinsame Konzert des einjährigen Chorprojektes gewesen.  Anhaltenden Applaus erhielt Sänger Florian Kresser für seine Lieder „The meaning of the ritual“ und „The boy with the bubblegun“, die stimmig von Susanne auf dem Klavier begleitet wurden.

 

Den musikalischen Höhepunkt stellte auch dieses Jahr wieder der Auftritt der Swing Werk Big Band unter der Leitung von Jäck Stadler dar. Die Big Band begleitete die Konzertbesucher mit „Mambo Swing“ (Latin), „Bach s Lunch“ (Klassik), „Guy Nois ´s brother“ (Blues) und „Poultry Guest“ (Disco) in das neue Jahr.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • BORG Werkstatt lud zum Neujahrskonzert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen