AA

Götzis: Kleintransporter stürzte 5 Meter in die Tiefe

In Götzis stürzte ein Kleintransporter etwa fünf Meter in steiles Waldgelände ab.
In Götzis stürzte ein Kleintransporter etwa fünf Meter in steiles Waldgelände ab. ©VOL.AT; Google Maps
Am Mittwoch gegen 18 Uhr ereignete sich in Götzis ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kleintransporter etwa fünf Meter in steiles Waldgelände abstürzte. Der Lenker blieb dabei unverletzt.

Eine 34-jährige in der Schweiz wohnhafte Frau fuhr mit einem Kleintransporter (Kastenwagen) auf der Gemeindestraße Millrütte bergwärts in Richtung Ortsteil Meschach. Zur selben Zeit fuhr ein 53-jähriger Mann aus Götzis mit einem Kleinbus die Gemeindestraße abwärts. Die beiden Fahrzeuglenker begegneten sich in einer engen Kurve. Ein aneinander Vorbeifahren war unmöglich. Die Lenkerin des Kleintransporters versuchte daraufhin ihr Fahrzeug langsam zurückzusetzen. Aufgrund der Fahrweise der Frau bot der Busfahrer der Frau an, dass er mit ihrem Fahrzeug rückwärts auf eine Ausbuchtung fahren würde.

Der Mann setzte sich ans Steuer des Kleintransporters und wollte diesen auf die Ausbuchtung zurücksetzen. Um eine bessere Position zu haben, fuhr er zuerst noch ein kleines Stück nach vorne. Dabei geriet er mit dem Fahrzeug über das Bankett hinaus. Es gelang ihm dabei nicht mehr das Fahrzeug abzubremsen. Der Kleintransporter rutschte den steilen Abhang hinunter. Der 53-jährige Mann konnte noch selbst aus dem Transporter springen, bevor dieser ca. fünf Meter den Hang hinabstürzte.

Lenker blieb unverletzt

Das Fahrzeug blieb an einer größeren Tanne hängen. Bei dem Vorfall blieb der Lenker unverletzt. Der Kleintransporter wurde jedoch erheblich beschädigt und konnte von der mittlerweile angeforderten freiwilligen Feuerwehr Götzis geborgen werden. Die Gemeindestraße war für ca. eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Götzis
  • Götzis: Kleintransporter stürzte 5 Meter in die Tiefe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen