Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Götzis: Anrainer beschweren sich über "systematische Vernachlässigung"

Bürgermeister Christian Loacker kann die Protestaktion nicht nachvollziehen.
Bürgermeister Christian Loacker kann die Protestaktion nicht nachvollziehen. ©Lesereporter/VOL.AT
Der Götzner Ortsteil Sonderberg wird systematisch vernachlässigt, behauptet eine Anrainerinitiative. Der Bürgermeister Christian Loacker widerspricht vehement.
Anrainerprotest in Götzis
NEU

"Sonderberg ist nicht nur einer der größten Ortsteile von Götzis, sondern zweifellos auch jener, der sich im schlechtesten Zustand befindet. Die Mieten steigen ständig und auch die gemeinnützigen Wohnungen sind inzwischen kaum noch bezahlbar. Der Zustand der Wohnungen ist zudem oft katastrophal. Schimmel ist eines der häufigsten Probleme", sagt der Initiator Alp Sanlialp. Auch vor den Wohnblöcken sehe es nicht besser aus. "Oft wird einfach der Sperrmüll von Götzis hier illegal abgelagert, ohne dass irgendetwas dagegen getan wird. Das alles spiegelt das Desinteresse der Gemeinde und der Wohnbaugenossenschaft wider. Drogenhandel, Alkoholmissbrauch, gewalttätige Vorfälle, Rassismus und Müll sind allgegenwärtig", führt Sanlialp, der auf der SPÖ-Liste für die Gemeinderatswahl kandidiert, aus. Seit Jahren sei versucht worden, die Gemeinde auf die Missstände aufmerksam zu machen.

Bürgermeister: "Ich halte das für Wahlkampfgetöse"

Mit diesem Bild, das Sanlialp vom Götzner Ortsteil Sonderberg zeichnet, kann Bürgermeister Christian Loacker (ÖVP Götzis) nichts anfangen. "Ich halte das für Wahlkampfgetöse der SPÖ", so der Bürgermeister. Was das Gemeindeoberhaupt besonders enttäuscht: "Noch nie sind konkrete Beschwerden dieser Art vom Initiator an mich herangetregen worden." Dass man nun einen ganzen Ortsteil in Götzis in Verruf bringt, erzürnt den Bürgermeister.

"Ja, es gibt vereinzelt Probleme in diesem Ortsteil, aber die gibt es überall, wo Menschen verdichtet wohnen", so Loacker. Dass es im Ortsteil Sonderberg besonders schlimm sei, könne er so nicht bestätigen. "Dort wo Probleme bekannt waren, haben wir reagiert, wenn es für uns möglich war."

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Götzis
  • Götzis: Anrainer beschweren sich über "systematische Vernachlässigung"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen