AA

"Go, Austria Go!"

21 heimische Sportgrößen wollen Vorbilder sein, Frau und Herrn Österreicher zu mehr Bewegung animieren und Hobbysportlern wertvolle Tipps geben.

In dem von der Österreichischen Sporthilfe herausgegebenen Buch „Go, Austria Go!” hat Autor Reinhold Fleischhacker Gespräche mit Spitzensportlern wie Werner Schlager, Renate Götschl, Alois Stadlober, Stephanie Graf, Franz Stocher, Mirna Jukic, Christian Hoffmann, Roman Hagara etc. zu interessanten, vielfältigen Beiträgen verarbeitet.

Autor Fleischhacker, Hobby-Marathonläufer, hat durch die Kontakte mit den Athleten selbst neue Motivation getankt („Ich werde Rollerskating und Triathlon probieren, vielleicht höre ich sogar mit dem Rauchen auf”) und will das auch dem Leser vermitteln.

Stephanie Graf hofft auf positive Auswirkungen des Buches. “70 Prozent der Österreicher betreiben keinen Sport, vielleicht kann der eine oder andere dazu bewegt werden, Freude an Bewegung zu finden”, sagte die Ex-Leichtathletin. Rad-Bahn-Weltmeister Stocher sieht auch einen Nutzen für Hobby-Athleten. „In dem Buch geben erfahrene Athleten ihr Wissen weiter, dadurch kann man sich viel Lehrgeld ersparen.” Mit dem Kauf des Buches (Preis: 22 Euro) wird der heimische Sport unterstützt, der Reinerlös fließt laut Geschäftsführer Toni Schutti in Nachwuchs-Projekte der Sporthilfe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.