AA

Glück im Unglück: Kleinkind blieb bei Unfall unverletzt

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.
An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. ©VOL.AT/Paulitsch
Die vorschriftsmäßige Kindersicherung verhinderte am Dienstag bei einem Unfall in Altach die Verletzung eines erst zehn Monate alten Kindes.

Eine 42-jährige Pkw-Lenkerin fuhr am Dienstag, um 17 Uhr, in Altach auf der Widenfeldstraße in Richtung Kreuzung mit der Götznerstraße (L 57). Beim Überqueren der Götznerstraße kam es zu einem Zusammenstoß mit einem in Richtung Westen fahrenden Pkw, welcher von einer 30-jährigen Frau gelenkt wurde.

Im Fahrzeug führte sie ihre 10 Monate alte Tochter mich sich. Bei der Kollision kam es zu einem seitlichen Aufprall hinten links, wobei sich das Fahrzeug der 30-Jährigen um 90 Grad drehte. Nur der vorschriftsmäßigen Sicherung im Kindersitz – welcher ebenfalls hinten links montiert war - ist es zu verdanken, dass das 10 Monate alte Mädchen unverletzt blieb. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die beiden Lenkerinnen blieben ebenfalls unverletzt.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Glück im Unglück: Kleinkind blieb bei Unfall unverletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen