AA

Gipfel der islamischen Staaten

Die Führer der 57 Mitgliedstaaten der Organisation der Islamischen Konferenz (OIC) kommen am Mittwoch in Mekka mit dem Ziel zusammen, das Ansehen des Islam in der Welt zu verbessern.

Die Teilnehmer der zweitägigen Beratungen wollen die Grundlagen für einen „gemäßigten islamischen“ Verhaltenskodex legen, mit dem „Extremismus im und gegen den Islam“ bekämpft werden soll. Das Ansehen der Religion sei durch Terroranschläge im Namen des Islam beschädigt worden, erläuterte der saudiarabische Außenminister Saud el Faisal.

Wichtige Themen sind auch die Herausforderungen für die islamische Welt des 21. Jahrhunderts und die palästinensische Frage. Ferner soll über Hilfe für den Irak beraten werden, der durch Präsident Jalal Talabani vertreten wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Gipfel der islamischen Staaten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen