AA

Gezänk um Gratisparker in EKZ

Schwarzach - Während in den Ortszentren fürs Parken abkassiert wird, werben Einkaufstempel an den Stadträndern mit Gratisparkplätzen. XXXLutz entfacht Debatte erneut. SMS-Voting

Als Grund dafür wird vielerorts die Wettbewerbsgleichheit genannt. Während nämlich in den Ortszentren fürs Parken abkassiert wird, werben Einkaufstempel an den Stadträndern mit Gratisparkplätzen. Für Josef Mathis als Bürgermeister von Zwischenwasser liegt einiges im Argen.

Großmärkte verpflichten?

„Die geplante Ansiedlung von XXXLutz in Feldkirch zeigt die Schwächen des Raumplanungsgesetzes schonungslos auf“, sagt Mathis. Betreiber von Großmärkten und „große Verkehrsverursacher“ müssten zur Parkplatzbewirtschaftung „verpflichtet werden“. Nur so könne eine Chancengleichheit und gleichzeitig auch ein Stärkung der Ortszentren herbeigeführt werden.

Großmarktbetreiber halten freilich nichts von diesem Vorschlag. Gratisparkplätze besitzen offenbar oberste Priorität. Die benachbarte Schweiz, wo Branchenkollegen bereits Parkgebühren eingeführt haben, „ist kein Vorbild“, sagt beispielsweise Wolfgang Hafner, Interspar-Geschäftsführer in Dornbirn. Kritik in Sachen Chancengleichheit zwischen Ortszentren und der Randzonen lässt er so nicht gelten. „Einerseits jammern die Städte und andererseits zocken sie die Autofahrer mit erst heuer neuerlich erhöhten Parkgebühren ab.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gezänk um Gratisparker in EKZ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen