Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gewürzhersteller Wiberg erzielte 2008 mit 120 Mio. Euro Rekordumsatz

Der Salzburger Gewürzhersteller Wiberg hat 2008 einen Rekordumsatz erwirtschaftet: Mit einem Umsatz von 120 Mio. Euro wurde das Vorjahr (113 Mio. Euro) um 6 Prozent übertroffen. Der Personalstand ist mit über 670 (2007: 636) Mitarbeitern wieder angestiegen.
Der Salzburger Gewürzhersteller Wiberg hat 2008 einen Rekordumsatz erwirtschaftet: Mit einem Umsatz von 120 Mio. Euro wurde das Vorjahr (113 Mio. Euro) um 6 Prozent übertroffen, teilte das Unternehmen auf Anfrage der APA mit. Der Personalstand ist mit über 670 (2007: 636) Mitarbeitern wieder angestiegen. Auch das Familienunternehmen habe die volkswirtschaftlichen Probleme der Exportmärkte im Osten – wie Russland oder der Ukraine – zu spüren bekommen, so der Gewürzhersteller.

Wiberg ist Produzent von Gewürzen, Gewürzmischungen, Essigen, Ölen und Würzprodukten für Lebensmittelproduzenten und Gastronomie. Der Umsatz von 120 Mio. Euro wurden zu 77 Prozent im Bereich Lebensmittelproduzenten und zu 23 Prozent in der Gastronomie erzielt werden. Die Hauptmärkte von Wiberg sind Österreich, Deutschland, der gesamte EU-Raum, Osteuropa sowie Australien und Kanada. In Kanada ist Wiberg mit einem Tochterunternehmen und einer eigenen Produktion tätig.

“Die Orientierung an den sich wandelnden Bedürfnissen des Marktes ist unerlässlich. Organisatorische Veränderungen und die Verabschiedung alter Strukturen sind notwendig, um ein Unternehmen stabil und erfolgreich in die Zukunft zu führen”, so Marcus Winkler, der die Geschäftsführung vor knapp zehn Jahren in dritter Generation übernommen hat. Ein wesentlicher Schritt in eine erfolgreiche Zukunft sei die personelle Zusammenführung der beiden Divisionen “Lebensmittelproduktion” und “Gastronomie”: Markus Pfarrhofer hat diese beiden Geschäftsbereiche als neuer Geschäftsführer für Verkauf, Marketing und Entwicklung ab 1. Juli 2009 übernommen. Im Zuge dieser Neuerungen zieht sich Marcus Winkler aus seiner bisherigen Position als operativer Geschäftsführer von Verkauf, Marketing und Entwicklung zurück und wird sich zukünftig verstärkt auf strategische Aufgaben als Eigentümer konzentrieren.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Gewürzhersteller Wiberg erzielte 2008 mit 120 Mio. Euro Rekordumsatz
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen