AA

Gesundheitsschäden durch Lärm

Die Umweltbehörde in St. Gallen schlägt Alarm: Immer mehr Menschen sind durch starke Lärmentwicklung Gehörschäden ausgesetzt. Rund 13.000 Personen wohnen in der Stadt an Straßen mit übermäßigem Lärm.

Zwar sind in den vergangenen Jahren immer wieder Schallschutzwände errichtet worden, durch die Zunahme des Verkehrs und lautere Autos ist aber die Gesamtbelastung insgesamt größer geworden. Auch der Lärm in Diskotheken und Bars ist teilweise viel zu hoch, kritisiert die Umweltbehörde: Schon mit dem Besuch eines zweistündigen Rockkonzerts sei die wöchentlich zumutbare Schalldosis erreicht, so die Experten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gesundheitsschäden durch Lärm
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.