AA

Gesundheitsförderung hoch im Kurs

Die Gesundheitsförderung in Betrieben findet auch in Vorarlberg immer mehr Anklang: So startet Der Kunststoffverarbeiter Alpla in Hard heuer mit einem dreijährigen Förderungsprogramm.

Bereits im Sommer vergangenen Jahres wurde bei Alpla eine umfangreiche Mitarbeiterbefragung durchgeführt- die Ergebnisse sollen in das Projekt mit einfließen. Die Mitarbeiter sollen bei der Entwicklung von Lösungen und Maßnahmen zur Verbesserung des Wohlbefindens mithelfen. Ziel ist es Arbeitsbelastungen und Gesundheitsbeschwerden für Mitarbeiter zu verringern und somit mehr Motivation und Freude bei der Arbeit zu erzielen. Das Unternehmen erhofft sich eine der Reduktion der Krankenstände, eine langfristige Kostensenkung und eine Steigerung der Produktivität.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gesundheitsförderung hoch im Kurs
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.