Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gesundheit: Schwarzer Sinneswandel?

SPÖ-Gesundheitssprecherin Sader fragt laut: "Woher kommt plötzlich die soziale Gesinnung des Herrn Schüssel?" "Die ÖVP unter Bundeskanzler Schüssel hat die Rezeptgebühr erhöht".

Die ÖVP unter Bundeskanzler Schüssel hat die Verschreibbarkeit von Medikamentengroßpackungen eingeschränkt, die ÖVP unter Bundeskanzler Schüssel hat zusätzliche Selbstbehalte eingeführt. Und jetzt will der Herr Bundeskanzler aufgrund eines einzigen Telefonats das Dauerrezept für chronisch kranke Menschen einführen“, kann die SPÖ-Clubvorsitzende und Gesundheitssprecherin des Sozialdemokratischen Landtagsclubs LAbg. Dr. Elke Sader den Ankündigungen von Bundeskanzler Schüssel nur wenig abgewinnen.

Es sei nämlich überhaupt nicht glaubwürdig, wenn vier Jahre lang und mehr die Menschen aufgrund der schwarzen Gesundheitspolitik belastet würden und dann, zwei Wochen vor einer Wahl, plötzlich der Sinneswandel eintrete. Denn fast alle Maßnahmen, die von Gesundheitsministerin Rauch-Kallat gesetzt worden seien, hätten mit zusätzlichen Belastungen für die Kranken zu tun gehabt.

Sader jedenfalls ist sich sicher, dass mit dieser Belastungspolitik im Gesundheitswesen nach der Wahl am 1. Oktober Schluss sein wird. Denn die Menschen in Österreich werden jene Politik abwählen, die sie am meisten in der Geldbörse gekostet hat. „Die ÖVP hat gerade im Gesundheitswesen viele Österreicherinnen und Österreicher belastet. Das haben sich die Menschen gemerkt und werden entsprechend handeln. Auf Wahlzuckerln, wie das jüngste von Wolfgang Schüssel, werden sie nicht mehr hereinfallen“, schließt Sader.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gesundheit: Schwarzer Sinneswandel?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen