Gestiegene Lebensqualität im Herz-Jesu-Heim

Rankweil – Eine annehmbare Situation vermerkt nun die Marktgemeinde Rankweil im Herz-Jesu-Heim. Nach der Übernahme im Oktober letzten Jahres wurden bereits Prüfungen durch das Land durchgeführt. VOL Live sprach mit Heimleiter Mario Gonner und Bürgermeister Martin Summer.
"Schnelle Lösung für Heim gefunden"
Das Herz-Jesu-Heim in Rankweil
Bürgermeister zum Heim

Nach einem turbulenten Jahr 2010, bei dem Missstände im Herz-Jesu-Heim in Rankweil festgestellt wurden, können nun erste Ergebnisse präsentiert werden. „Wir sind sehr froh, dass nach den Vorfällen, in so kurzer Zeit Lösungen für das Herz-Jesu-Heim gefunden wurden“, schildert Bürgermeister Martin Summer. Am ersten Oktober 2010 wurde das Heim von der Marktgemeinde Rankweil übernommen und ein Krisenteam wurde bereitgestellt. „Besonders hervorzuheben sind die Leistungen des HHC & Partner Teams, die innerhalb kürzester Zeit substanzielle Verbesserungen durchgeführt haben“, freut sich der Bürgermeister.

Bessere Lebensqualität im Herz-Jesu-Heim

Nachdem sich mehrere Personen wund gelegen hatten, Freiheitsentzug und Unterernährung vorlag, konnte nun ein eigener Arbeitskreis für Ernährung und spezielle Ausbildungen im Bereich Wund- und Schmerzmanagement etabliert werden. Auch ein extra ausgebildetes Team, welches sich um die Alltagsqualität und seniorengerechte Beschäftigung kümmert verbessert das Arbeits und vor allem Wohnklima der Pflegebedürftigen. „Wir haben eine sehr verfahrene Situation bei der Übernahme hier im Herz-Jesu-Heim vorgefunden, wo wirklich einige Mängel zu beseitigen waren“, beschreibt Mario Gonner die Situation im letzten Jahr.

Missstände im Herz-Jesu-Heim beseitigt

Seither hätte das Team gemeinsam den größten Teil der Missstände beseitigen können, sodass die Lebensqualität der Heimbewohner wieder gegeben wäre. Der Umzug in das neue Haus Klosterreben findet im November statt und es wird eine neue Infrastruktur nicht nur architektonisch, sondern auch was das Zusammenleben betrifft, erwartet: „Wir werden dort nach einem neuen Pflegemodell vorgehen, welches das Hausgemeinschaftsmodell genannt wird. Dabei wohnen Menschen in kleineren Gruppen zusammen, um wieder in eine gewisse Normalität zurückzukehren und durch Betreuung auch wieder die Ressourcen anzusprechen. (VOL Live/Nina Bühler)

Interview mit Herz-Jesu-Heimleiter Mario Gonner

Interview mit Martin Summer, Bürgermeister Rankweil

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gestiegene Lebensqualität im Herz-Jesu-Heim
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen