AA

Gestaltung Intersportvorplatz nicht Stadtsache

Dagmar Sottopietra hätte sich etwas mehr "Grün" für den neuen Vorplatz beim Intersport gewünscht.
Dagmar Sottopietra hätte sich etwas mehr "Grün" für den neuen Vorplatz beim Intersport gewünscht. ©cth
Gestaltung Intersportvorplatz nicht Stadtsache

Dornbirn. Vor einigen Tagen meldete sich Dagmar Sottopietra im Bürgerforum mit der Frage, warum der Platz südseitig des neuen Intersportgebäudes nicht sinnvoller gestaltet wurde. “Ich möchte wissen, warum der Platz südseitig des neuen Intersportes zu einem asphaltierten Parkplatz umgestaltet wurde. Hätte man diesen zentrumsnahen Bereich denn nicht sinnvoller gestalten können, z.B. mit einer kleinen Grün- und Blumenfläche bepflanzen, Spielgeräte für Kinder und Parkbänke aufstellen, um die trostlose Fassade dieses Neubaus etwas zu kaschieren?”, lautete ihr Anliegen. Nun meldete sich Pressesprecher Ralf Hämmerle wie folgt dazu: “Das von Ihnen angesprochene Grundstück befindet ich nicht im Eigentum der Stadt Dornbirn. Aus diesem Grund hatte die Stadt auch keine Möglichkeit der Gestaltung dieser Fläche. Mittelfristig ist hier sehr wahrscheinlich eine Bebauung vorgesehen.”

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Gestaltung Intersportvorplatz nicht Stadtsache
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen