Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gestaltung der zukunftsfähigen Stadt ist Thema des 3. Rheintalgesprächs

Im Vorderlandhus Röthis spricht Professor Angelus Eisinger am 7. Juni zum Thema "Zukunftsfähige Stadt planen heißt Stadt gestalten"
Im Vorderlandhus Röthis spricht Professor Angelus Eisinger am 7. Juni zum Thema "Zukunftsfähige Stadt planen heißt Stadt gestalten" ©Vision Rheintal/ Gemeinde Röthis

Vortrag von Professor Angelus Eisinger am 7. Juni im Vorderlandhus Röthis

Bregenz, 30. Juni 2011 – Der dritte Teil der Veranstaltungsreihe Rheintalgespräche beschäftigt sich mit dem Thema nachhaltige Stadtentwicklung und deren Bedingungen. Referent des Vortrags am 7. Juni im Vorderlandhus Röthis ist der in Vorarlberg bekannte Städtebau- und Planungshistoriker Angelus Eisinger. Eisinger ist Lehrbeauftragter des Hochschullehrgangs “Standort- und Regionalmanagement (MSc)” in Schloss Hofen.

Eine nachhaltige Stadtentwicklung lässt sich ohne architektonische und städtebauliche Qualität nicht realisieren. Um diese zu erreichen, braucht es allerdings auch neue Praktiken. Interessante Anhaltspunkte dafür gibt es in einigen europäischen Städten. In seinem Vortrag im Rahmen der Rheintalgespräche “Zukunftsfähige Stadt planen heißt Stadt gestalten” stellt Professor Angelus Eisinger gelungene Umgestaltungsprozesse in europäischen Städten vor und untersucht sie gleichzeitig auf deren Erfolgsfaktoren.

Angelus Eisinger ist Professor für Geschichte und Kultur der Metropole an der HCU Hamburg. In Vorarlberg unterrichtet er im Rahmen des berufsbegleitenden Hochschullehrgangs “Standort- und Regionalmanagement (MSc)” der Fachhochschule Vorarlberg in Schloss Hofen (www.fhv.at/weiterbildung/wirtschaft-recht/wirtschaft-und-recht). Im Zentrum seiner Tätigkeit stehen wirkungsgeschichtliche Untersuchungen aktueller Architektur-, Stadt- und Raumentwicklungen.

Rheintalgespräche als Impulsgeber
Im Abstand von zwei Wochen geben namhafte Experten an drei Dienstagabenden Einblick in den reichen Erfahrungsschatz, den benachbarte Regionen und Städte in der Entwicklung von Quartieren haben. Im Anschluss an jeden Vortrag gibt es die Möglichkeit des Austauschs und der Diskussion.

Der letzte Vortrag der diesjährigen Rheintalgespräche mit dem Thema “Quartiere in der nachhaltigen Siedlungsentwicklung” findet am 21. Juni im Kammgarn in Hard statt. Referent ist der renommierte Schweizer Sozialgeograph und Raumplaner Matthias Drilling. Veranstalter und Initiator der Rheintalgespräche sind Vision Rheintal in Kooperation mit dem Energieinstitut Vorarlberg.

Infos: http://www.vision-rheintal.at/

Zukunftsfähige Stadt planen heißt Stadt gestalten
Prof. Angelus Eisinger

Dienstag, 7. Juni 2011, 19.30 Uhr
Vorderlandhus Röthis
Eintritt frei

Veranstalter Vision Rheintal in Kooperation mit dem Energieinstitut Vorarlberg
Anmeldung unter 05574/53442 oder office@vision-rheintal.at erbeten

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Gestaltung der zukunftsfähigen Stadt ist Thema des 3. Rheintalgesprächs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen