Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gesprengter Drogenring: Weiterer Dealer verhaftet

Bregenz – Im Zuge der Ermittlungen um den im April ausgehobenen Drogenring hat die Kriminalpolizei vergangene Woche einen weiteren Tatverdächtigen verhaftet. Das bestätigte Ermittlungsleiter Oswald Wachter auf Anfrage der VN.
Mit Kokain durch die Nachtschicht

„Er ist sozusagen ein Ableger des Blum-Falles, machte Geschäfte mit einem der bereits verhafteten Tatverdächtigen“, so der Kriminalist. Der 36-jährige Türke aus Lustenau soll insgesamt ein halbes Kilo Kokain von der Schweiz nach Vorarlberg geschmuggelt haben. 360 Gramm soll er weiterverkauft haben. Im Gegensatz zu seinen Komplizen habe der Tatverdächtige das Suchtgift aber nicht an Mitarbeiter weitergegeben, so Wachter. Der 36-Jährige wurde am Donnerstag an seinem Arbeitsplatz in einem Großunternehmen im Vorarlberger Unterland festgenommen. Er ist geständig und wird auf freiem Fuß angezeigt. „Die Ermittlungen sind damit größtenteils abgeschlossen“, sagt Wachter. Nur „eine Handvoll Abnehmer“ müssten noch befragt werden.

50 Abnehmer

Wie die VN berichteten, hatte die Kriminalpolizei im April fünf (ehemalige) Mitarbeiter in einem Produktionsbetrieb verhaftet. Die Männer im Alter von 33 bis 44 Jahren sollen an ihrem Arbeitsplatz einen gut gehenden Handel mit Kokain aufgezogen haben. Etwa 50 Abnehmer sollen sie über mehrere Jahre hinweg mit Drogen beliefert haben, davon sind 18 Mitarbeiter des betroffenen Unternehmens. Die Ermittler konnten dem Ring den Verkauf von neun Kilogramm Kokain im Schwarzmarktwert von 700.000 Euro nachweisen. Das weiße Pulver wurde nach Angaben der Kripo in der Schweiz besorgt und in Mengen von bis zu 30 Gramm über die Grenze geschmuggelt.

Bereits verurteilt

Die Ermittler gehen davon aus, dass das Kokain zumindest teilweise während der Arbeitszeit verteilt und konsumiert wurde. Einer der Tatverdächtigen ist bereits zu zwei Jahren Haft verurteilt worden, die anderen warten in der Justizanstalt Feldkirch auf ihre Prozesse.

VN

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Gesprengter Drogenring: Weiterer Dealer verhaftet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen