AA

Geschlagene Ehefrau selbst bald als Angeklagte vor Gericht

©VN/Hofmeister
Im Prozess hält die Anzeigenerstatterin plötzlich schützende Hand über Gatten.

Am Landesgericht Feldkirch musste sich ein 31-jähriger Arbeiter wegen Körperverletzung verantworten. Mehrere grobe Angriffe gegen seine Frau wurden von dieser angezeigt. Doch im Verfahren unterstützt sie plötzlich die Version des Beschuldigten. Nur ein Vorfall sei richtig, den Rest habe sie erfunden.

Kein Einzelfall

Selbst wenn das Gericht zweifelt, welche Version nun die richtige ist, es kann den Mann nur wegen eines Vorfalls schuldig sprechen:  480 Euro Geldstrafe, die Hälfte davon bedingt. Doch eines ist sicher. Die Frau wird sich wegen ihrer Falschaussage  selbst bald auf der Anklagebank wieder finden. Immer wieder kommt es zu solchen „Rückziehern“, vermutlich sind sich die wenigsten bewusst, welche Tragweite diese für sie selbst haben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Geschlagene Ehefrau selbst bald als Angeklagte vor Gericht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen