AA

Geschichte der Feuerwehr

In Fulda gibt es seit 1988 ein Feuerwehrmuseum, in der Steiermark seit 1995. Vorarlberg ist auf dem Weg, ab 2008 in Frastanz eine Museumswelt mit dem Schwerpunkt Feuerwehr einzurichten.  

ImDie drei Zentren wollen künftig grenzüberschreitend verstärkt zusammenarbeiten.

Obmann Peter Schmid und Stellvertreter Manfred Morscher, die beiden Museumsinitiatoren, lassen nicht locker. Sie sind unentwegt auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten, um die „Frastanzer Museumswelt“ als möglichst lebendige Dokumentationsstätte einzurichten. Fulda und Groß St. Florian in der Steiermark haben Erfolg. Bis zu 30.000 Besucher kommen pro Jahr. „Bei Sonderausstellungen sind es noch mehr“, sind die beiden Museumsdirektoren Rolf Schamberger aus Fulda und Hannes Weinelt aus St. Florian stolz. Auf solches Besucherinteresse hoffen auch die Vorarlberger Feuerwehrmänner.

Museumsbaby

„Ich freue mich, dass sich kompetente Paten unserem Museumsbaby annehmen“, zeigt sich Landesfeuerwehrinspektor Ulrich Welte über das Zusammenarbeitsangebot aus Fulda und St. Florian erfreut. „Eine Kooperation bringt uns sicher schneller weiter“, sind auch Schmid und Morscher überzeugt.

Künftig wollen die drei Feuerwehrmuseen gegenseitig Leihgaben austauschen, Sonderausstellungen als Wanderausstellungen einem noch breiteren Publikum zugänglich machen, gemeinsame Schulungen durchführen und auch gemeinsame Werbestrategien entwickeln.

Eigens dafür entwickelt wurde „Fias“ (Feuerwehrhistorischen Inventarisierungs- und Archivierungsystem). Und damit alles seinen rechten Weg geht, wurden bereits die Unterschriften unter eine offizielle Kooperationsvereinbarung gesetzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Geschichte der Feuerwehr
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.