Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gesamtschau der Krebsdaten

Am Mittwoch wird der Krebsregisterbericht offiziell vorgestellt. Am Dienstag Abend erhielt die „medizinische Öffentlichkeit" Einblick in das 168 Seiten umfassende Werk.

Dabei handelt es sich um eine Gesamtschau jener Daten, die von 1981 bis 1997 im Vorarlberger Krebsregister gesammelt wurden. Dr. Wilhelm Oberaigner, der das Tumorregister in Tirol leitet, hat das umfangreiche Zahlenmaterial nun zusammen gefasst und analysiert. Daraus lassen sich Trends ableiten, welche die Basis für weitere gesundheitspolitische Entscheidungen darstellen.

Das Krebsregister selbst wird vom Arbeitskreis für Vorsorge- und Sozialmedizin (aks) betreut.

Anlässlich der Präsentation im Kuppelsaal der Landesbibliothek gab es für die Verantwortlichen des Krebsregisters auch eine internationale Anerkennung: Grund: die aks-Daten fanden Aufnahme in einer weltweit renommierten Fachzeitschrift.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gesamtschau der Krebsdaten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.