Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gerüchte um das Salvatorkolleg zeigen Hörbranzer Transparenzprobleme auf

NEOS Hörbranz und Parteifreie - BESSER GEMEINSAM
NEOS Hörbranz und Parteifreie - BESSER GEMEINSAM ©Stefanie Sturn
Rund um die Nachnutzung des Klosters Salvatorkolleg gibt es zahlreiche Spekulationen und Gerüchte. 

Die Hörbranzerinnen und Hörbranzer sind selbstverständlich daran interessiert was mit dem riesigen Areal zwischen Hörbranz und Lochau passiert. Die brodelnde Gerüchteküche hat vor allem eine Grundlage – die Intransparenz der Hörbranzer Gemeindepolitik.

Transparenz und Bürgerbeiteiligung

Intransparente Entscheidungen im Hinterzimmer heizen nicht nur die Gerüchteküche an, sondern führen auch zu fragwürdigen Entscheidungen. Denn wenn die Bürgerinnen und Bürger nachvollziehen können was mit ihrem Geld und dem Gemeindegrund passiert, treffen Politikerinnen und Politiker viel sorgsamere Entscheidungen.

Echte Bürgerbeteiligung bei kostenintensiven Projekten

Hörbranz soll bei kostenintensiven Projekten die Bürgerinnen und Bürger mit ins Boot holen. Hier gilt es die digitalen Kommunikationswege der Gemeinde auf eine professionelle Ebene zu heben. Deshalb spricht sich Dominik Greißing, Bürgermeisterkandidat von „NEOS Hörbranz und Parteifreie – BESSER GEMEINSAM“ für digitale Befragungen der Bürgerinnen und Bürger aus. „Die Hörbranzer Bevölkerung soll im Rahmen einer digitalen Amtsstube auch die Möglichkeit habe Feedback zu anstehenden Entscheidungen zu geben.“

NEOS für Livestreams bei Gemeindesitzungen

Ein einfaches Mittel für mehr Transparenz sind Übertragungen der Gemeindesitzung mit Livestream. Die Aufnahmen können auf der Website der Gemeinde hinterlegt werden, damit die Hörbranzerinnen und Hörbranzer die Möglichkeit habe die einzelnen Wortmeldungen nachzuvollziehen. „Die moderne Kommunikation öffnet uns kostengünstige und einfache Wege um die Gemeindepolitik für die Menschen nachvollziehbar zu machen und alle Köpfe ins Boot zu holen“, so Greißing. Wer sich für eine digitale Amtsstube und transparente Entscheidungen für Hörbranz einsetzt, kreuzt am 15.03 NEOS Hörbranz und Parteifreie an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Gerüchte um das Salvatorkolleg zeigen Hörbranzer Transparenzprobleme auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen