Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Geniales Maskentheater

Familie Flöz im Seelax
Familie Flöz im Seelax ©kuehmaier
Im Ristorante Immortale

Bregenz. Mit ihrer einmaligen, kuriosen und überaus witzigen Vorstellung im Freudenhaus zeigte die “Familie Flöz” ein Maskentheater besonderer Art.

Irgendwo am Arsch der Welt steht das “Ristorante Immortale”. Täglich trifft die unermüdliche Belegschaft alle Vorbereitungen, damit das marode Lokal geöffnet und die Gäste bewirtet werden können. Da ist der junge, unbedarfte Lehrling, der ehrgeizige Oberkellner, der alte Ober, schon fast Teil des Inventars, die dicke fette Köchin, die wie eine Botschafterin zu einer anderen Welt hinter der Durchreiche in der Küche lebt und der Chef, der wacker die Verantwortung trägt und hofft, dass es mit dem Betrieb schon irgendwie weitergeht, obwohl alle Anzeichen dagegen sprechen.
So wie sich die Tage scheinbar im Kreise drehen, geht es den Personen auch. In einer Welt, in der sich das Leben nur noch um sich selbst dreht, entsteht ein phantastisches Labyrinth von Beziehungen, æquot;ngsten und Wünschen. Das Restaurant ist das Schicksal jedes einzelnen, sein Traum, seine Erinnerung, ja sein Selbst.
Das Stück wurde bis heute in 27 Ländern auf allen Kontinenten gespielt ?quot; ohne Worte, in einer universellen, genialen Sprache.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Geniales Maskentheater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen