AA

Generationenwechsel bei Verpackungshersteller Alpla

Mit 1. Jänner 2021 übergibt Günther Lehner die Agenden des CEO der ALPLA Group an seinen Sohn Philipp Lehner
Mit 1. Jänner 2021 übergibt Günther Lehner die Agenden des CEO der ALPLA Group an seinen Sohn Philipp Lehner ©ALPLA
Beim Vorarlberger Kunststoffverpackungsspezialist Alpla mit Sitz in Hard am Bodensee übernimmt zum Jahreswechsel der 36-jährige Philipp Lehner den CEO-Posten von seinem Vater Günther Lehner (61).
Alpla kauf Werk in Spanien

Philipp Lehner wird damit das Familienunternehmen in dritter Generation leiten, Günther Lehner wird künftig als Chairman weiter für Alpla tätig sein. "Ich bin sehr glücklich darüber, die Leitung unseres Unternehmens in Familienhände zu geben", stellte Günther Lehner fest.

Der Generationenwechsel werde bereits seit Jahren vorbereitet, hieß es am Freitag in einer Aussendung von Alpla. Günther Lehner zeigte sich überzeugt, dass sein Sohn die Rolle des Chefs "hervorragend ausfüllen wird". 2021 sollen gemeinsame Kundenbesuche stattfinden, um Philipp Lehner als neuen CEO der Alpla Gruppe einzuführen. "Alpla verfügt über eine solide Basis und ist bestens gerüstet für die Herausforderungen unserer Zeit", sagte Philipp Lehner.

Über Philipp Lehner

Der 36-Jährige ist nach kaufmännischer Ausbildung, Studienaufenthalten im Ausland, Anstellungen in der Finanz- und Beratungsbranche sowie einem Master-Abschluss an der Harvard Business School im Jahr 2014 in das Familienunternehmen eingestiegen. Nach mehreren Stationen verantwortet er seit 2019 als CFO die Bereiche Finanzen, Informationstechnologie, Digitalisierung und Human Resources. Per 1. Jänner wird der Vorstand der Alpla Gruppe aus Philipp Lehner (CEO), Nicolas Lehner (COO), Ricardo Rehm (CFO), Klaus Allgäuer (CTO) und Walter Ritzer (COO) bestehen.

Günther Lehner als Chairman

Günther Lehner wird in den kommenden Jahren als Chairman in die strategische Ausrichtung des Unternehmens involviert sein. Ein Schwerpunkt seiner Aktivitäten werde die Weiterentwicklung der Sparten Recycling und Circular Economy sein. Zudem werde er seine langjährige Erfahrung in der Technologieentwicklung einbringen, hieß es. Günther Lehner arbeitet seit 1987 im Unternehmen und ist seit 2006 CEO. Die "Alpenplastik Lehner Alwin GmbH" - kurz Alpla - war 1955 von seinem Vater Alwin Lehner ins Leben gerufen worden.

20.900 Mitarbeiter in 46 Ländern

Alpla ist gemäß der Anzahl der Beschäftigten das mit Abstand größte Vorarlberger Unternehmen. An 181 Standorten in 46 Ländern beschäftigt das Unternehmen rund 20.900 Arbeitnehmer, davon über 1.000 in Vorarlberg. Der Umsatz im Jahr 2019 belief sich auf 3,8 Mrd. Euro.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Hard
  • Generationenwechsel bei Verpackungshersteller Alpla
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen