Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Generationenwechsel bei TC BW Feldkirch

"…gerne weitere Mitglieder im Alter von 30 bis 50 Jahren ansprechen und in unseren Verein holen", Sanjay Doshi, Obmann
"…gerne weitere Mitglieder im Alter von 30 bis 50 Jahren ansprechen und in unseren Verein holen", Sanjay Doshi, Obmann ©Manfred Bauer, Verein
BW Tennisclub Feldkirch

Der Tennisclub Blau Weiß Feldkirch hat kürzlich einen Vereinsführungswechsel vollzogen.

Feldkirch. Alois Götsch als Obmann und Reinhard Sperger als Obmann Stellvertreter wurden in der Jahreshauptversammlung mit großem Applaus und zahlreichen Dankesadressen verabschiedet. Als deren Nachfolger wurde Sanjay Doshi als Obmann und Christian Kaufmann als dessen Stellvertreter neu in die Vereinsführung gewählt. Die Eheleute Hildegard und Kurt Patterer übergaben das ehrenamtlich geführte Clublokal in die Hände von Elvi Reichart.

Generation Golf

Obmann Doshi sieht in seiner Obmanntätigkeit gemeinsam mit seinem Stellvertreter Kaufmann sowie der gesamten Führung ein Ziel: “Wir sind der Traditionsclub in Feldkirch. Diese Position gilt es zu bewahren.” In den letzten Jahren habe der Verein, so wie der gesamte Tennissport zahlreiche Mitglieder an den Golfsport verloren, bedauert Doshi. Insbesondere Spieler zwischen 30 und 50 wendeten sich zunehmend dem Golfsport zu. Diese Generation will der neue Obmann zurückgewinnen. “Ich möchte gerne weitere Mitglieder im Alter von 30 bis 50 Jahren ansprechen und in unseren Verein holen. Diese Altersgruppe ist derzeit etwas unterrepräsentiert. Erfreulicherweise haben sich innerhalb der letzten drei Wochen bereits zahlreiche neue Mitglieder eingeschrieben”, gibt sich Doshi zuversichtlich.

Neue Solaranlage

“Dank der gute finanziellen Führung des Vereins durch den ehemaligen Vorstand war es möglich, auf das Dach der Clubanlage eine Solaranlage zu installieren, die 65 Prozent des Jahresbedarfes an Warmwasser abdeckt”, freut sich Doshi. Begeistert ist der neue Obmann auch vom Engagement der rund 200 Mitglieder beim diesjährigen Luft-Hallenabbau, wo nicht weniger als 30 Frauen und Männer mitgeholfen haben. Der Höhepunkt im Vereinsleben des TC Blau Weiß ist alle vier Jahre die Durchführung des Montfortcups. Dieser wird abwechselnd von den vier Vereinen TC ESV Feldkirch, TC Altenstadt, TC Rankweil und dem TC BW Feldkirch durchgeführt.

Erfolgreiche Jugendarbeit

Den Traditionsverein TC BW Feldkirch gibt es schon seit 85 Jahren und ist noch kein bisschen müde, im Gegenteil, der Verein bemüht sich mit großem Erfolg um die Ausbildung von rund 100 Kindern und Jugendlichen zwischen 5 und 15 Jahren. Dabei bieten der Jugendsportwart Klaus Rottensteiner und Beate Scheid als Koordinatorin den Kindern zusätzlich zur wöchentlichen “Pflichtstunde” die Möglichkeit, so oft sie wollen in der Halle unter Aufsicht des Jugendsportwarts zu spielen, zu üben oder einfach die Gemeinschaft mit “Vereinskolleginnen und -kollegen zu pflegen.

Weitere Infos: Tel. 05522-71508, E-Mail: office@tcbw.at, www.tcbw.at

Waldstadion,6800 Feldkirch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Generationenwechsel bei TC BW Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen