Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gemütliche Kaffeerunde

Bild: Auch Bruder Guardian Karl-Martin Gort "bekam" ein Stück Kuchen.
Bild: Auch Bruder Guardian Karl-Martin Gort "bekam" ein Stück Kuchen. ©Manfred Bauer
Bilderserie

Feldkirch. Die Franziskanische Gemeinschaft lud am Samstag Jung und Alt zu einem feinen Kuchentag ins Kapuzinerkloster Feldkirch ein. Der Erfolg war überwältigend: Frauen, Männer und Kinder kamen, um in gemütlicher Runde mit Gleichgesinnten ein Stück selbstgebackenen Kuchen mit einer Tasse Kaffee zu genießen. Bruder Guardian Karl-Martin, Bruder Gebhard sowie Bruder Hans waren mit dabei, haben mit den Leuten geplaudert und einfach die Begegnung mit den Menschen gesucht.

Sozial und geistlich

Organisiert hat den “etwas anderen Kuchentag” die Franziskanische Gemeinschaft. Es ist dies ein weltlicher Orden, dem Jedermann beitreten kann. Rund 40 Mitglieder zählt die Gemeinschaft in Feldkirch. Zwölf Frauen und Männer bilden den “harten Kern”. Einmal monatlich kommen sie zusammen, feiern miteinander die hl. Messe und treffen sich anschließend im Kloster zum Austausch. Ihre Aufgabe sehen sie darin, Kranke zu besuchen, kirchliche Feste mitzugestalten, Wallfahrten zu organisieren, einfach da zu sein, wo immer man sie braucht.
Der diesjährige “etwas andere Kuchentag” – es konnte auch Kuchen mit nach Hause genommen werden – brachte ein beachtliches Spenden-Ergebnis, das dem Kloster zugute kommt.

(FACTBOX)
Franziskanische Gemeinschaft
Es ist eine Gemeinschaft von Frauen und Männern, die im Umfeld des Klosters entstanden ist. Ihre Mitglieder haben sich wie die Brüder Kapuziner der einfachen Lebensweise verschrieben. Sie möchten offen sein für alle, orientieren sich am Evangelium und am Beispiel des hl. Franz von Assisi. Im gegenseitigen Austausch, im Bibelgespräch, in allen Aktivitäten suchen sie geschwisterliche Begegnung mit allen Menschen. Sie übernehmen gerne kirchliche Dienste. Im Vordergrund steht aber bei allem die Absicht, das Evangelium zu leben. Weitere Info: www.fh-ofs.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Gemütliche Kaffeerunde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen