Gemeinschaftsfischen des Nachwuchses der Fischereivereine Ems und Dornbirn.

Inigo Vogel fing eine 37,5 Zentimeter große Schleie.
Inigo Vogel fing eine 37,5 Zentimeter große Schleie.
Seit über 20 Jahren organisieren die Fischereivereine Hohen-ems und Dornbirn für ihren Nachwuchs jährlich ein Gemeinschaftsfischen am Alten Rhein.

Am vergangenen Samstag beteiligten sich 16 Jungfischer aus der von Stefan Huchler betreuten Emser Jugendgruppe sowie 13 Nachwuchsfischer aus Walter Metzlers Dornbirner Gruppe beim Gemeinschaftsfischen und versuchten ihr Anglerglück am Waibelloch nördlich der Emser Grenzstation. 15 der teilnehmenden Jungfischer aus Hohenems, Lustenau, der Kummenberg-region und aus der Messestadt brachten dann gegen Mittag stolz ihre Fänge zur Abwaage beim Vereinsheim des Emser Fischereivereines. Dabei wurde pro Person nur ein Fisch gewertet, nämlich der größte. Den schönsten Fang konnte Mike Florian vorweisen: eine Brachse mit 57 cm Länge. Auf Platz zwei folgte eine 37,5 cm lange Schleie, gefangen von Inigo Vogel, und Platz drei belegte ein 23,30 cm langer Döbel, der von Fabian Egger aus dem Waibelloch gefischt wurde. Preise fürs Mitmachen Neben Wurst, Zack Zack und Getränken gab es für alle Teilnehmer fürs Mitmachen schöne und zum Teil recht wertvolle Preise. Die Auswahl reichte von Angelruten, Keschern, Fischersesseln und Rollen bis zu Spinner-Sets, Taschenmessern und einer Rutenauflage (Robot) im Wert von rund 100 Euro. Neben dem Gemeinschaftsfischen veranstalteten die beiden befreundeten Fischereivereine heuer auch schon einen Barschangeltag. Auch der Filettierkurs wird seit vielen Jahren für den Nachwuchs des Emser und des Dornbirner Vereines gemeinsam abgehalten. Und auch bei der jährlichen Uferreinigung der Jungfischer helfen Dornbirner Petrijünger mit, das Gebiet am Alten Rhein von Unrat zu befreien.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Gemeinschaftsfischen des Nachwuchses der Fischereivereine Ems und Dornbirn.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen