AA

Gemeinsam gearbeitet und voneinander gelernt

Monika Fischer, Jürgen Bonner, Pasima Dizdarijc, Elisabeth Zech und Oliver Natter
Monika Fischer, Jürgen Bonner, Pasima Dizdarijc, Elisabeth Zech und Oliver Natter ©Bandi Koeck
Nachhaltiges Lehrlingsprojekt

Feldkirch-Gisingen. Spar-Lehrlinge und Menschen mit Behinderung des Bludenzer „Sprungbrett-Lädeles“ produzierten Keramik-Geschenksartikel, welche sie in der Eurospar-Filiale in Gisingen zum Verkauf anboten.

In den vergangenen Wochen trafen Menschen mit Behinderung auf insgesamt 21 Lehrlinge der Spar-Unternehmensgruppe und produzierten zusammen verschiedenste Keramikartikel. „Des muasch so macha“, korrigierte etwa Jürgen, der schon seit Jahren im Sprungbrett-Lädele tätig ist und eine dementsprechende Fingerfertigkeit beim Arbeiten an den Tag legt, einen jungen Spar-Lehrling. Das gemeinsame Arbeiten hat allen Teilnehmern viel Freude bereitet, wie die dabei entstandenen Bilder beweisen. Das Projekt ist laut Projektleiter Oliver Natter von der Caritas ein gelungenes Beispiel für Integration: „Menschen mit und ohne Behinderung können voneinander lernen. Und ganz nebenbei werden auch Vorurteile aus der Welt geräumt“ berichtet Natter freudestrahlend über die gemachten Erfahrungen mit seinen nicht immer einfachen Schützlingen.

Verkauft wurden die erzeugten Produkte nun ebenfalls wieder gemeinsam. Die Aktion ist Teil des Caritas Lehrlingsengagements. Lehrlinge der verschiedensten
Berufssparten sollen sich mit sozialen Themen auseinandersetzen. Durch das
Kennenlernen anderer Lebenswelten werden so wertvolle Impulse für die persönliche
Entwicklung und Wertvorstellung gegeben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Gemeinsam gearbeitet und voneinander gelernt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen