AA

Gemeinderat - Bestimmende Farbe in Meidling ist weiter rot, Sozialdemokraten bauen Stimmanteil noch aus

Meidling bleibt bei der Gemeinderatswahl in der Hand der SPÖ Das deutliche Plus von 3,33 Prozentpunkten auf 44,83 Prozent stärkte dabei die Sozialdemokraten noch weiter. Weit dahinter liegt mit 26,15 Prozentpunkten Abstand abgeschlagen die ÖVP mit 18,68 Prozent (plus 10,74 Prozentpunkte). Diese massive Steigerung verhalf der Volkspartei indes zum Aufstieg vom vierten Platz. 13,74 Prozent der Wähler stimmten für die Grünen. Die Ökopartei heimste zusätzliche 3,01 Prozentpunkte ein.

Viertstärkste Partei im 12. Bezirk wurde die FPÖ, die somit vom zweiten Platz abstürzte. Sie verlor mit 25,17 Prozentpunkten dramatisch und steht nun bei nur mehr 6,96 Prozent. Die NEOS steigerten sich um 1,34 Prozentpunkte: 6,44 Prozent bedeuten Platz fünf. Das Team HC Strache erhielt verhaltenen Zuspruch. Das jüngste Projekt des früheren FPÖ-Chefs erzielte bei seiner Premiere 3,61 Prozent - das ist der letzte Platz im Reigen der Gemeinderats-Parteien. Die übrigen Listen kamen auf 5,73 Prozent.

Bei der Gemeinderatswahl waren in Meidling 54 171 Personen wahlberechtigt. Die Beteiligung betrug 60,72 Prozent.

Dieser Text wurde von der APA-Austria Presse Agentur auf Basis der Wahlresultate automatisiert erstellt und nach Auszählung der Wahlkarten aktualisiert.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Berzirke und Grätzel - Wien Wahlen
  • Gemeinderat - Bestimmende Farbe in Meidling ist weiter rot, Sozialdemokraten bauen Stimmanteil noch aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen