Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlbergs Fußballerin des Jahres 2015

Verena Müller vom FFC Fairvesta Vorderland wurden zur Fußballerin des Jahres in Vorarlberg gewählt.
Verena Müller vom FFC Fairvesta Vorderland wurden zur Fußballerin des Jahres in Vorarlberg gewählt. ©hwe
Verena Müller wurde von einer Experten-Jury zu Vorarlbergs besten Fußballerin des Jahres 2015 gewählt.
Verena Müller

Menschen aus der Heimat: Verena Müller (20)

Vorderland  (hw) Bis zum Alter von zehn Jahren lebte die ambitionierte Kickerin und nunmehrige Kapitänsfrau des FFC fairfesta Vorderland in der Berggemeinde Übersaxen. Beim dortigen FC zerriss Verena Müller, damals noch in einer Hobbyliga, auch ihre ersten Kickstiefel. „Meine Schulkollegen haben mich damals zum Fußball mitgenommen. Der Funken der Begeisterung, die Freude dem runden Leder nachzujagen, sprang sofort über und hat mich seither nicht mehr losgelassen“, so Müller zum Beginn ihrer Karriere.
Mit dem Wohnungswechsel nach Rankweil wechselte sie zum FC Sulz wo sie fortan in einer Bubenmannschaft kickte. „Ich kann mich noch gut an das erste Meisterschaftsspiel mit der Sulner U11 am 20. Mai 2005 in Lochau erinnern. Obwohl wir dieses Spiel verloren hatten hat mich die Faszination Fußball total gepackt.“
Ab diesem Zeitpunkt ging es in der Karriere der Allrounderin steil bergauf. Bis zur U 14 spielte Müller in den Bubenmannschaft des FC Sulz, ehe sie als Youngster in die U 18 Mädchenmannschaft aufstieg. Ab diesem Zeitpunkt zeigte Verenas Weg steil nach oben. Bereits im ersten Jahr (2009/2010) gelang der Truppe von Conny Simmoleit ungeschlagen der Ländle Meistertitel zudem Verena Müller mit 28 Volltreffern wesentlich beitrug. Daraufhin folgten mehrere Einberufungen in die Vorarlberger U 16 Auswahl und aber auch in ein Trainingslager der österreichischen
U 17 Nationalmannschaft.
Mit der Gründung des 1. Vorarlberger Damenfußballclubs „FFC fairvesta Vorderland“ wechselte Verena Müller erstmals den Club und stieg gleich in der Erfolgsleiter eine Stufe höher. Zusammen mit ihrem Team sicherte sich die Kapitänsfrau den Meistertitel in der Vorarlberg Liga und damit den Aufstieg in die zweithöchste österreichische Spielklasse. Dort präsentiert sich der FFC Vorderland inzwischen sehr erfolgreich und liegt nach der Herbstsaison auf dem ausgezeichneten zweiten Tabellenplatz.

Weiterhin große Ziele
Wer die sympathische Kickerin die sich auch im Ländle Nachwuchsfußball sehr engagiert kennt, weiß das sie bis unter die Haarspitzen motiviert sowohl im privaten als auch im sportlichen Bereich nach höheren Zielen strebt. Nach der AHS-Matura absolviert Verena Müller, der das Kicken unglaublich viel Spaß macht derzeit die Ausbildung zur Physiotherapeutin. „ Weiterhin vorne mitspielen, die direkten Gegner Bergheim und Rankweil besiegen und eventuell einmal in die Bundesliga aufsteigen“, nennt die Spielmacherin ihre sportlichen Ziele die sie zusammen mit ihrem Team erreichen will.

Zur Person
Verena Müller
Beruf: AHS Matura, seit 2015 Studium zur Physiotherapeutin
Wohnort: Rankweil
Familie: ledig
Hobbys: Fußball, Snowboarden, Sport allgemein, Wandern
Jahrgang: 1995

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Vorarlbergs Fußballerin des Jahres 2015
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen