Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verletzungssorgen bei Bregenz Handball

Lukas Frühstück
Lukas Frühstück ©Rainer Ibele
Gleich zwei Spieler des Spusu Teams fallen für geraume Zeit aus.

Lukas Frühstück zog sich während dem Testspiel gegen den BSV Bern in der ersten Halbzeit während eines Blockversuchs einen komplizierten Fingerbruch zu. Er wurde Montag direkt operiert und fällt voraussichtlich für acht Wochen aus.

Lukas Frühstück: „Das ist für mich super bitter, ich war zum jetzigen Zeitpunkt in einer wirklich guten Form und war total motiviert für die neue Saison. Aber immerhin kann ich im Oktober wieder mitmischen und verpasse nur den Auftakt.“

Die Dauer des Ausfalls von Ante Esegovic ist hingegen noch etwas ungewiss, wird sich aber wahrscheinlich auf circa drei bis fünf Monate belaufen. Esegovic musste sich nach einem MRT Befund erneut am Knie operieren lassen. Bei der OP wurde eine Verknöcherung und ein kleiner Knorpelschaden behoben.

Ante Esegovic: „Die Dauer der Regeneration von der Verletzung ist wirklich ärgerlich, aber auch die Zeit wird vorbeigehen und dann freue ich mich wieder aufs Handball spielen!“

Markus Burger: „Es tut mir super leid für Beide. Sie haben wirklich eine gute Vorbereitung durchlaufen und waren top in Form. Der Ausfall tut uns extrem weh!“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Verletzungssorgen bei Bregenz Handball
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen