Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schüler entdeckten „Klanglichkeiten“

Klänge wurden  in Bilder umgesetzt
Klänge wurden in Bilder umgesetzt ©Rupp
Ein gelungenes Projekt der Kreativklasse 2.b der Mittelschule Bregenz-Stadt mit Günther Bachstein
Klanglichkeiten (Projekt der Kreativklasse 2b, Mittelschule Bregenz-Stadt)

Ein monatelang andauerndes Kunstprojekt wurde vergangene Woche im Atelier Rüdisser + Rüdisser der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Schülerinnen und Schüler der 2.b der Kreativklasse (Mittelschule Bregenz-Stadt) hatten sich mit Klängen und deren Wirkung bzw. Umsetzung auseinandergesetzt.

 Der Bregenzer Klangkünstler Günther Bachstein nahm die Schüler in seiner „musikalischen Wunderkammer“, die vollgefüllt ist mit hunderten Klanginstrumenten aus der ganzen Welt, mit auf mehrere akustische Reisen. „Wir tauchten immer wieder in die Welt der Klänge ein“, so die Kunsterzieherinnen Gudrun Jonuzi und Angelika Haas, die gemeinsam mit ihrem Kollegen Bernhard Rützler, Künstler und Werkerzieher, das Projekt begleiteten. Die Bleistiftskizzen, die während der Klangreisen entstanden, wurden in der Folge in Linolschnitte, Radierungen, Malerei, Fotos und sogar in Klangmaschinen umgesetzt. Diese Klangmaschinen wurden auch am Präsentationsabend von den kreativen Schülern dem interessierten Publikum vorgestellt.

 Die Bregenzer Kulturstadträtin Veronika Marte ließ es sich trotz vollem Terminkalender nicht nehmen, die Ausstellung im neuen Atelier Rüdisser + Rüdisser, in der Feldmoosgasse 6 persönlich zu eröffnen und den Schülern und Lehrern zu ihrer engagierten Arbeit zu gratulieren. Besonders erfreut darüber zeigten sich Direktor Ewald Heinz und Bernhard Rüdisser, die beide seit Jahrzehnten an der “Belruptstraße“ tätig sind und nun in wenigen Wochen ihren beruflichen Ruhestand antreten. Die zahlreichen Gäste, darunter viele Eltern und Verwandte der Kinder, wurden bestens bewirtet von den LehrerInnen Leone Patsch, Anita Steurer und Günther Vogel sowie von einigen Eltern.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Schüler entdeckten „Klanglichkeiten“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen