Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorbild für zeitgemäße Jugendarbeit

Der etwas andere Jugendtreff im Moos bietet den Jugendlichen seit Kurzem viele Möglichkeiten zur kreativen Freizeitbeschäftigung
Der etwas andere Jugendtreff im Moos bietet den Jugendlichen seit Kurzem viele Möglichkeiten zur kreativen Freizeitbeschäftigung ©veronika hotz
Bilder vom Jugendplatz im Moos

Entstehung eines Jugendbeteiligung-Projekts in Götzis.

Götzis / Bisher gab es in der Marktgemeinde noch kein Angebot für Jugendliche über 16 Jahre. Vor rund einem Jahr begannen sich ein paar Jugendliche für einen Jugendplatz zu engagieren. Neben Kevin Türtscher und Alexander Weiss waren auch Abdullah Surul und Alparslan Öksüz von Anfang an mit dabei. Die Gemeinde stellte ihnen vorübergehend den Sportplatz im Gemeindegebiet Moos zur Verfügung, welcher seither als Aufenthaltsort für konstruktive Freizeitaktivitäten wie Fußball, Volleyball oder Grillplatz genutzt wurde. Das geräumige Gelände ist eine zentrale Grünfläche in Götzis und bietet noch ungeahnte Outdoor-Möglichkeiten als Bewegungsraum. In Zusammenarbeit mit dem Bauhof wurde zudem eine kleine Hütte für die Gruppe aufgebaut, deren Infrastruktur mit viel Liebe, Geschick und Eigeninitiative von den hauptverantwortlichen Jugendlichen ausgestattet wurde. Regelmäßige Öffnungszeiten und selbstorganisierte Aktivitäten zogen vermehrt auch andere Jugendliche an. Im Februar 2011 bekamen die Jugendlichen von Seiten der Gemeinde eine fixe Zusage für ein größeres Holzhaus mit Aufenthaltsraum, Büro und kleiner Küche.

Vorbild für zeitgemäße Jugendarbeit.
Die Jugendinitiative wurde im Rahmen des Spielraumkonzepts im Sommer 2011 umgesetzt. An die 30 Jugendliche unterstützten das Projekt, darunter viele mit Lehrberufen, die ihre beruflichen Ressourcen zur Errichtung des Holzhauses mit großer Motivation freiwillig einbrachten. Das selbstorganisierte Kernteam aus Jugendlichen mit und ohne migrantischem Hintergrund zeigte nachhaltiges Engagement als authentischen Prozess von Raumaneignung und Jugendbeteiligung. Mit dieser Vorbildfunktion für Jüngere leisteten die Jugendlichen einen wichtigen Beitrag zur selbstorganisierten und zeitgemäßen Jugendarbeit. “Das Moos ist zu einer Säule der mobilen Jugendarbeit in Götzis geworden, ein Vorzeigeprojekt gelungener Integration, ein Präventionsprojekt von und mit Jugendlichen gegen Gewalt und Vandalismus”, betont Andrea Sturn von der Offenen Jugendarbeit Götzis.

Factbox:
Öffnungszeiten beim Jugendplatz im Moos:
Dienstag, Mittwoch und Freitag von 18.30 bis 22 Uhr
Sonntag von 16 bis 22 Uhr

Mosstraße 2,6840 Götzis, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Vorbild für zeitgemäße Jugendarbeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen