Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

6.500 CHF für Aids-Waisenkinder

ISR Direktorin Meg Sutcliffe übergab den Scheck über 6.500 Franken an Jacqueline Hammerer von der youngCaritas
ISR Direktorin Meg Sutcliffe übergab den Scheck über 6.500 Franken an Jacqueline Hammerer von der youngCaritas ©Bandi Koeck

Feldkirch-Buchs. Das Team der youngCaritas staunte nicht schlecht, als sie von der International School Rheintal zur Scheckübergabe nach Buchs eingeladen wurde. Der Gesamterlös von über 6.500 Schweizer Franken kommt AIDS-Waisenkindern in Afrika zu gute.

Zwei Läufe

Die ganze Schule hatte beim diesjährigen LaufWunder teil genommen. Die 3. bis 10. Klassen reisten von Buchs nach Feldkirch, um eine Stunde lang durch die Feldkircher Innenstadt für einen guten Zweck zu laufen. Die Kleineren – Kindergarten bis 2. Klassen – veranstalteten sogar einen eigenen Lauf um die Schule in Buchs.

Ausnahmeschule

Margaritha Matt von der youngCaritas staunte nicht schlecht, als sie von der errannten Gesamtsumme hörte. “Wir freuen uns sehr, dass die International School als einzige teilnehmende Schule der Schweiz und des Fürstentum Liechtenstein am LaufWunder teil genommen und sich derart engagiert hat.”

Für Afrika

Am letzten Schultag der Privatschule wurde Jacqueline Hammerer von der youngCaritas aus Feldkirch eingeladen, um im Rahmen der Schulversammlung, welcher alle Klassen beiwohnten, die offizielle Scheckübergabe durchzuführen. Insgesamt kamen über 6.500 Franken an Spendengeldern zusammen, welche zu 100 % das Spendenprojekt der Caritas Auslandshilfe “St. Marys Centre” unterstützt, in welchem 2000 Aids-Waisenkinder in Südafrika betreut werden.

Dutzende Aktionen

ISR Direktorin Meg Sutcliffe verkündete stolz, dass die Schule im heurigen Schuljahr insgesamt fast 10.000 CHF an Spendengeldern gesammelt hat. Davon entfallen 6.508 CHF auf das Caritas LaufWunder und weitere 3.156 CHF auf mehrere klassenübergreifenden Projekte, welche den Opfern in Japan zu gute kommen. Die Schülerinnen und Schüler waren über das gesamte Schuljahr sehr engagiert. So veranstalteten etwa die 9. Klassen eine Tombola, bei welcher 1.400 CHF zusammen kamen. Die 11. Klassen machten eine Vernissage, bei welcher Kunstwerke der Schüler sowie auch von Lehrpersonen für 400 CHF verkauft wurden. Die 3. und 4. Klassen kreierten eigene Postkarten und Lesezeichen mit gepressten Blumen, welche sie eigens dafür gesammelt hatten und damit 200 CHF zusammen brachten. Für die Kinder in Japan wurden weiters Stofftaschen bemalt und mit Hilfsgütern befüllt. Und das ganz besondere dabei ist, dass die meisten Ideen auf Eigeninitiative der Schüler selbst zurück gehen!

Weiter machen

Die Schule plant im kommenden Schuljahr wieder für karitative Zwecke aktiv zu sein. So besteht etwa der ausdrückliche Wunsch, beim nächsten LaufWunder wieder mitzuwirken.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • 6.500 CHF für Aids-Waisenkinder
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen