Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eine Stadt voller Konzerte

16 Bands sorgten in 16 Lokalen für beste Stimmung unter den Gästen.
16 Bands sorgten in 16 Lokalen für beste Stimmung unter den Gästen. ©Emir T. Uysal
Sechste Auflage des musikalischen Streifzugs durch die Montfortstadt.
6. Rundklang in Feldkirch (2016)

Feldkirch. (etu) Zuhören, mitsummen, das Tanzbein schwingen oder einfach genießen: Verganene Woche fand die sechste Auflage der beliebten Muiskveranstlatung „Rundklang“ in Feldkirch statt. 16 Bands in 16 Lokale hatten zufolge, dass die Altstadt wieder richtig belebt wurde. Drei Stationen waren mit dem Gratis-Shuffle-Bus vom Katzenturm außerhalb der Innenstadt zu erreichen. Dort drehten die Solokünstler Hans Sonderegger, Walt und Horst Amann im Hotel Engel, Hotel Gasthof Löwen Nofels und im Dorfcafé Gisingen auf.

Feststimunng im Ortskern
In der Feldkircher Altstadt sorgten „Tschako und Fräulein Jäger“ in der Braugaststätte Rössle Park für beste Stimmung. „George“ hatte statt „Michael“ nun „Andy“ dabei und gab musikalische Hits von Pop-, Rock über Schlager-Musik im Ill Gusto zum Besten. Erstmals im Dogana war Ekkehard Breuß, der für den Amadeus (Austrian Music Award) nominiert wurde. LST unplugged genossen die Besucher vom Gewölbekeller Bengodi. Im Bildstein überzeugten die beiden Stimmen von „gmix emotions“. Klassisch italienisch wurde Guiseppe Palermo in die Pizzaria Verona Due eingeladen. „For You“ heizte den Gästen im Unterberger ordentlich ein. „PELEX3“ riss die bunt-Gäste mit Blues- und Rocknummern von den Stühlen. Während im Zehnerland „comeback“ das kleine Lokal beinahe zum platzen brachte unterhielt „Crosswise“ im Rauch Club. Etwas enttäuscht hingegen waren die Gäste im Shamrock: „acoustic project“ hat zwar ohne Zweifel ihre Cover-Songs zum Besten gegeben. Jedoch hatte am „St. Patricks Day“ das Publikum in einer irischen Bar auch irische Musiker erwartet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Eine Stadt voller Konzerte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen