Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gelungene Generalprobe

Bregenzer Theaterstadl, Fotoprobe; Zum Roten Ochsen
Bregenzer Theaterstadl, Fotoprobe; Zum Roten Ochsen
Ein Verkehrsunfall, ein umtriebiger neuer Geschäftsführer und eine Kellnerin  (Caroline Fürst) mit dem Herzen auf dem rechten Fleck, sorgten vor gemütlicher Wirtshauskulisse für unterhaltsame Aufregung.

Bregenz. (fst) Der Wirbel war perfekt, als sich neben den Publikumslieblingen wie Eckhart Wörndle und Ruth Eichhübl auch noch Bernhard Schertler, besser bekannt als „Häuptling Sausewind“ von Radio Vorarlberg, als Notkellner die Schürze umband. Als dann noch ein verschwundener  Schuldschein gesucht wurde und die Eifersucht mit ins Spiel kam, blieb beim „Roten Ochsen“ bzw. im Austriahaus kein Auge trocken. Der Bregenzer Theaterstadl feierte mit der Generalprobe vor Bregenzer Senioren auch seine Generalprobe im Austriahaus.

Neuer Name

Mit dem Ende des Gösserbräu schien auch das Ende des „Gösser-Theaterstadls“ gekommen, doch als „Bregenzer Theaterstadl“ feierte er jetzt fröhliche Urständ. Und die Generalprobe jedenfalls sehr gelungen. Jetzt fiebern die Akteure der Premiere entgegen, denn da sind noch nicht alle Karten an die Frau bzw. den Mann gebracht. Wer also noch herzlich lachen möchte, sollte die Premiere am Samstag um 19.30 Uhr im Austriahaus in der Belruptstraße nicht verpassen. An diesem Abend spielt die „Stadl-Truppe“ zugunsten der Bregenzer Wasserrettung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Gelungene Generalprobe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen