Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gelungene Generalprobe für Trans Vorarlberg Triathlon

70 Topathleten haben die Rennstrecke schon getestet und im Zielort Lech stellte man sich den Medien.
70 Topathleten haben die Rennstrecke schon getestet und im Zielort Lech stellte man sich den Medien. ©VOL.AT/Privat
Bregenz/Lech. Drei Wochen vor der Wiederauferstehung des Trans Vorarlberg Triathlon mit Start in Bregenz und Ziel in Lech haben 70 Topathleten die 102 Kilometer lange Strecke schon getestet.
Training Trans Vorarlberg Triathlon

Wenn statt 30 plötzlich 75 kommen – unglaubliche “Trainingsbeteiligung” für den Trans Vorarlberg Triathlon

Da haben die drei Hauptverantwortlichen des Trans Vorarlberg Triathlon am Sonntag, 26. August, Thomas Kofler, Thomas Bader und Günther Forster nicht schlecht gestaunt, als am Samstag um 8 Uhr mehr als 70 Athleten mit ihren Rennrädern vor dem Festspielhaus in Bregenz gestanden sind.

“Wir haben schon gedacht, dass einige kommen, aber so viele sicher nicht” lachte der sportliche Leiter Günther Forster.

Detail am Rande: Aufgrund der Anmeldezahlen darf man übrigens davon ausgehen, dass am 26. August an die 700 Starter mit dabei sind.

Die Organisatoren des Events haben am Samstag zur offiziellen “Trainingsfahrt” von Bregenz nach Lech geladen und viele sind der Einladung gefolgt. Das besondere war auch, gemeinsam mit Weltklasse-Triathletin Yvonne Van Vlerken, oder Dominik Berger und Martin Bader die Strecke über 102 Kilometer nach Lech zu testen und zum Teil auch rennmässig zu absolvieren.

In Lech wurden die Fahrer dann von TVB-Geschäftsführer Hermann Frecher, Bürgermeister Ludwig Muxel und Laufwunder Sabine Reiner empfangen.

Die Dornbirnerin Sabine Reiner macht beim Trans in der Staffel mit und fährt, zur Überraschung vieler, mit dem Rad. “Wir haben uns bereits im Frühjahr angemeldet, als ich noch verletzt war und ich nicht wusste, ob ich heuer überhaupt Läufe bestreiten kann”, so Reiner. Mittlerweile hat sie in Österreich Lauf massig schon wieder ziemlich alles gewonnen und hat in Lech schon mal die Laufstrecke getestet. Ihr Resümee – sensationell in dieser Landschaft auf den kleinen Wegen zu laufen.

Sowohl Hermann Fercher wie auch Ludwig Muxel betonten heute: “Der Trans Vorarlberg soll bei uns im Sommer das werden, was der Weisse Ring im Winter darstellt. Ein großes Sportfest mit vielen Athleten.”

“Ich freue mich auf diesen Trans Vorarlberg Triathlon. Denn in dieser Saison habe ich so viel Pech gehabt und deshalb wenig herausragende Ergebnisse erzielen können. Dieses Event wird ein Höhepunkt in diesem Jahr.”, bereitet sich Van Vlerken gezielt auf den 26. August vor und ergänzt, ”  ich bin begeistert, wie viele hier heute mit gefahren sind” 

Auch Vorarlbergs große Hoffnung auf einen Podestplatz, der Kleinwalsertaler Dominik Berger schwärmt: “Dieser Triathlon ist der Hammer, Schwimmen neben der Festspielbühne, die Radstrecke mit dem Bregenzerwald, der Anstieg am Hochtannberg und dann das Ziel in Lech, echt einzigartig.”

Harald Steger, Vorarlbergs schnellster Marathonläufer und mittlerweile auf dem Weg zu einem Top-Langdistanz Triathlet hat die heutigen 102 Kilometer auch zum Training genützt. Er wird neben dem Trans im Oktober beim Hawai-Triathlon starten.

Aber nicht nur die Top-Athleten standen im Mittelpunkt, sondern einfach die Teilnehmer. Zum Beispiel Sabine Treimel, Marketing-Leiterin der Brauerei Fohrenburger, spulte die 102 Kilometer ebenso locker herunter, wie Dunja Büsel, eine Vermessungstechnikerin, oder Peter Jenny von Cocoon.

Eines ist sicher, spielt das Wetter nur halbwegs mit, wird dieses Event bei seiner ersten Auflage ein absoluter Volltreffer.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gelungene Generalprobe für Trans Vorarlberg Triathlon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen