AA

Gelingt HC Samina Rankweil das Double?

HC Samina Rankweil könnte am Sonntag abend das Double fixieren.
HC Samina Rankweil könnte am Sonntag abend das Double fixieren. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Rankweil. Nach dem 8:5-Auswärtssieg im ersten Finalspiel der Eishockey-Vorarlbergliga beim Meister HSC Hohenems hat nun HC Samina Rankweil im zweiten Endspiel alle Trümpfe selber in der Hand den Meistertitel zu fixieren.
HC Samina Rankweil - HSC Hohenems

„Wir wollen gewinnen, sind derzeit sehr heimstark und acht Mal in Folge auf eigener Anlage nicht als Verlierer vom Eis gegangen“, blickt HC Samina Rankweil-Hauptsponsor Günther W. Amann optimistisch auf das zweite Finalspiel im Rahmen der Eishockey-Vorarlbergliga gegen Meister HSC Hohenems. Anpfiff am Faschingssonntag um 17.15 Uhr auf der KEB Gastra. Hohenems steht unter großem Druck, Rankweil ist konterstark. Für Rankweil könnte es nach schwacher erster Saisonhälfte doch noch ein Happy End geben. Jetzt will Rankweil das Double. Nach dem Cupsieg (8:5-gegen Montafon) kann im Heimspiel gegen Hohenems nun der VL-Meistertitel fixiert werden. Bei den Ranklern sind Gerry Salzer und Philipp Amann für das Heimspiel fraglich. Nicolas Senft kann wegen einer Sperre vermutlich nicht eingesetzt werden.

HSC Hohenems-Präsident Stefan Fischer: „Wir stehen mit dem Rücken zur Wand, aber in Rankweil kann man auch gewinnen. Es wird sehr schwer und der Druck liegt bei uns. Die Hoffnung stirbt aber zuletzt. Wir müssen das Traumduo Tomas Kucharcik und Michal Kopas in den Griff bekommen, das ist der Schlüssel zum Erfolg.“

Apropos HC Samina Rankweil: Beeindruckend die Erfolgsserie unter der Ära Amann in Rankweil. Es wäre schon das dritte Double in fünf Saisonen. Aber den Ranklern fehlt noch ein Sieg zu dieser neuen Erfolgsbilanz.

Eishockey, Vorarlbergliga, Finale (best of three)
Zweites Finalspiel
HC Samina Rankweil – HSC Hohenems Sonntag, 19. Februar
Kunsteisbahn Gastra, 17.15 Uhr
Stand in der best of three-Serie: 1:0 für HC Samina Rankweil

So endete das erste Finalspiel
HSC Hohenems – HC Samina Rankweil 5:8 (3:3, 1:2, 1:3)
Kunsteisbahn Herrenried, 400 Zuschauer, SR Farmer, Mair, Marent
Torfolge: 4. 0:1 Schmitt, 6. 1:1 Fitz, 7. 2:1 Hammerer, 9. 2:2 Kucharcik, 10. 2:3 Kopas, 19. 3:3 Rinderer, 27. 4:3 Raphael Kalb, 28. 4:4 Kucharcik, 33. 4:5 Kopas, 43. 4:6 Kopas, 46. 4:7 Salcher, 53. 5:7 Zerlauth, 60. 5:8 Moosbrugger

HSC Hohenems: Philipp Hollenstein, Prager; Fitz, Patrick Kalb, Rinderer, Wiedner, Entner, Poredos, Zerlauth, Häußle, Perera, Bottesi, Dominik Hollenstein, Stefan Hämmerle, Raphael Kalb, Kmetic, Hammerer, Fabian Hämmerle

HC Samina Rankweil: Dobler, Stampfl; Schmitt, Mock, Hartmann, Krall, Halbeisen, Salcher, Pfister, Moosbrugger, Kaufmann, Grabner, Kucharcik, Amann, Kopas, Rederer, Schatzmann, Salzer

Drittes Finalspiel (möglich)
HSC Hohenems – HC Samina Rankweil Samstag, 25. Februar
Herrenried, 17 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gelingt HC Samina Rankweil das Double?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen