AA

Geistig verwirrter Vorarlberger ertappt

Schwarzach - Keinen Stress hatte ein Einbrecher, der in der Nacht auf Donnerstag in das Verwaltungsgebäude der Salzburger Abfallbeseitigung Siggerwiesen in Bergheim (Flachgau) eindrang.

Der laut Polizei geistig verwirrte Vorarlberger entledigte sich seiner Kleidung, weil er sich auf der Toilette waschen wollte. Ein Mitarbeiter des Österreichischen Wachdienstes alarmierte die Polizei. Der Mann wurde zuerst festgenommen und dann in die Salzburger Christian Doppler Klinik gebracht.

„Ich saß im Portierhäuschen, als ich beobachtete, wie ein Radfahrer vom Firmengelände kommend in Richtung Ausfahrt vor. Ich habe die Türe aufgemacht, mit ihm geredet und einen Schranken geöffnet. Der Mann ist mir verdächtig vorgekommen“, schilderte ÖWD-Mitarbeiter Johann Hauthaler (57) der APA. Als der Verdächtige plötzlich vom Überwachungsmonitor verschwand – und zwar rund 50 Meter vor dem Haupttor, wo sich das Verwaltungsgebäude befindet -, verständigte Hauthaler gegen 3.20 Uhr die Exekutive.

Zuerst fanden die Polizisten das abgestellte Fahrrad, dann eine zerbrochene Fensterscheibe. „Sie schickten einen Hund ins Haus, der den Einbrecher aufgestöbert hat“, erzählte Hauthaler. Der Vorarlberger wurde festgenommen, die Staatsanwaltschaft ordnete eine Anzeige auf freiem Fuß an. Auf Grund der offensichtlichen geistigen Verwirrtheit ließ ihn die Polizei von einem Sprengelarzt untersuchen und beantragte schließlich die Einweisung in die Klinik. „Gestohlen hat er nichts“, sagte ein Beamter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Geistig verwirrter Vorarlberger ertappt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen