Gegen Leitschiene geprallt

Eine 20-jährige Frau aus Dornbirn hat sich am Dienstagabend bei einem Unfall auf der Rheintalautobahn A14 Verletzungen unbestimmten Grades zugezogen.

Nach Angaben der Sicherheitsdirektion prallte die Frau mit ihrem Pkw nach einem Überholmanöver gegen die Außenleitschiene. Dabei wurde das Fahrzeug unter die Leitplanke geschoben und das Dach eingedrückt. Die 20-Jährige musste mit der Bergeschere aus dem Wrack geschnitten werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 21.00 Uhr auf Höhe Rankweil (Bezirk Feldkirch) in Fahrtrichtung Tirol. Um die Frau bergen zu können, musste die Feuerwehr mit einem Spezialgerät die Leitschiene durchtrennen. Die betroffene Richtungsfahrbahn der A14 war während einer Stunde total gesperrt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gegen Leitschiene geprallt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen