Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gegen Gewalt an Schulen

Am Dienstag startete das Meinungs- und Diskussionsforum "Gegen Gewalt in der Schule" [1.2.2000]

“Gewalt und Aggression sind ein gesamtgesellschaftliches
Problem und ich lege Wert auf die Feststellung, dass ‘die Schule’diesem Problem nicht allein begegnen kann.” betonte Landesrätin Eva Maria Waibel beim Start des Meinungs- und Diskussionsforums “Gegen Gewalt in der Schule” auf dem Vorarlberger Bildungsserver (VoBS).

Lehrer, Schüler, Eltern und Interessierte sind aufgerufen, ihre Ideen und Vorschläge einzubringen.

Seit Dienstag, 1. Februar 2000 ist das Forum unter der Adresse
“www.vobs.at/gegen-gewalt”
geöffnet.

Mit dem Meinungs- und Diskussionsforum “Gegen Gewalt in der Schule” will der Landesschulrat gemeinsam mit den Schulen Problemfelder aufzeigen und Gegenstrategien entwickeln. “Das Meinungs- und Diskussionsforum soll eine Plattform sein, auf der Lehrer, Schüler, Eltern und Interessierte ihre Anregungen, Wünsche und Vorschläge einbringen können.” erklärte Landesrätin
Waibel.

Der Landesschulrat wird die Ideen aufgreifen und realisierbare
Vorschläge umsetzen. Das Diskussionsforum soll sechs Wochen laufen.

Am Mittwoch, 15. März 2000 findet um 19.00 Uhr im Competencecenter in Dornbirn eine Podiumsdiskussion statt, bei der die Standpunkte und Vorschläge aus dem Meinungsforum des VoBS aufgearbeitet werden.

(Bild: VLK)

zurück
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gegen Gewalt an Schulen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.