Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gefährlicher Arbeitsunfall in Bregenz

Ein Arbeitsunfall in Bregenz hat das Opfer beinahe das Augenlicht gekostet. Beim Reinigen einer Batterie spritzte Säuremittel in das Auge des 31-jährigen Mechanikers, der keine Schutzbrille trug.

Ein 31 Jahre alter Mechaniker aus Wolfurt war damit beschäftigt, mit Druckluft die Batterie einer Staplermaschine zu reinigen. Dabei spritzte Säuremittel, das offenbar in die Zwischenräume der Batterie geronnen war, gegen das linke Auge des 31-Jährigen. Der Arbeiter, der keine Schutzbrille trug, zog sich dabei eine Augenverletzung unbestimmten Grades zu.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gefährlicher Arbeitsunfall in Bregenz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.